Ja leck´ mich doch……

Schon im Mittelalter wurde das so genannte Diaspolis** verwendet: Ein Leckmittel, das man gegen Erkältungsbeschwerden und Verdauungsprobleme verwenden kann.
Nehmen Sie dazu:

  1. 15 Datteln
  2. 15 g Kümmelfrüchte
  3. 15 g getrocknete Ingwerwurzelstücke
  4. 15 g grüner Pfeffer
  5. 2 g Natron  (Besser wäre Kaliumhydrogenkarbonat!!!! Da Natron* ein Salz ist.)
  6. 200 g Honig
  7. einen Schuss Essig
  8. 0,7 Liter mindestens drei Jahre alten Rotwein

Herstellung

  1. Legen Sie die Datteln ich kaufe hier für mindestens eine Stunde (gern auch länger) in den Rotwein, schneiden Sie sie danach klein und zermörsern Sie sie noch zusätzlich.
  2. Geben Sie die Kümmelfrüchte in ein Glas, benetzen Sie sie mit etwas Essig und lassen Sie sie 10 Minuten aufquellen.
  3. Geben Sie den Kümmel danach in eine Pfanne und trocknen Sie ihn bei kleiner Hitze.
  4. Die Ingwerwurzelstücke klein schneiden und pulverisieren, dann in eine Schüssel geben.
  5. Den Pfeffer ebenfalls pulverisieren und in eine Schüssel geben.
  6. Geben Sie dann das Natron zur Dattelpaste, geben Sie den Honig dazu, wieder gut verrühren, danach den Pfeffer, Ingwer und den Kümmel hinzugeben, und immer schön weiterrühren.
  7. Schließlich noch etwas Essig hinzugeben und rühren, so dass eine sämige Masse entsteht.

(**aus dem „Lorscher Arzneibuch“, dem ältesten erhaltenen Buch der Klostermedizin, entstanden um 795 nach Christus in der Reichsabtei Lorsch bei Worms)

Ich versuche in Kürze das Wichtigste zum Thema Natron zusammenzufassen- soweit mein Kenntnisstand heute ist:

zu Natron*

Natron wird als selig machendes Allheilmittel angepriesen- leider werden jedoch die Nachteile nicht erwähnt. Diese wären:

Natriumhydrogencarbonat ist mit den meisten Arzneimitteln unverträglich. Über
die Erhöhung des pH-Wertes im Magen und Harn kann die Resorption und Ausscheidung von schwachen Säuren und Basen beeinflusst werden. Funktionelle
Wechselwirkungen sind mit Gluco- und Mineralocorticoiden, Androgenen und Diuretika, die die Kaliumausscheidung erhöhen, möglich.

Lang anhaltender Gebrauch kann die Bildung von Kalzium- und Magnesiumphosphatsteinen in der Niere begünstigen.

Bei Mangel an Magensäure, Störungen im Säure-Base-Haushalt (Alkalose), Kalium 
mangel oder bei Durchführung einer natriumarmen Diät sollte man lieber einen fachkundigen Menschen zu Rate ziehen (allerdings denke ich hierbei nicht an einen Medizyniker)

Basenmischungen sind dazu geeignet das Säure-Basen-Gleichgewicht im Organismus wiederherzustellen. Im Idealfall ist dieses Verhältnis im Menschen ausgeglichen. Verschiebungen des Säure-Basenhaushalts in den sauren Bereich sind heutzutage aufgrund unserer Lebens- und Umwelt bedingungen immer häufiger anzutreffen. Erste typische Anzeichen von Übersäuerung sind Sodbrennen, saures Aufstoßen, Blähungen etc. In der Folge ist die Übersäuerung dann eine typische Begleiterscheinung der chronischen Stoffwechselstörung.

Daher ist die Entsäuerung mit Kaliumhydrogenkarbonat die bessere Wahl als mit Natriumhydrogenkarbonat= Natron! Allerding auch hier, wäre eine Testung mittels Bioresonanz, Radionik, Muskeltest oder Timer Waver die allerbeste Wahl!!!! Denn jeder Mensch ist ein Unikat!

Die Natrium-Kaliumpumpe http://www.biologie-schule.de/natrium-kalium-pumpe.php ist ganz entscheidend für unsere Gesundheit. Da wir über die Nahrung ständig Salze aufnehmen, aber leider viel zu wenig Kalium, ist eben diese wichtige Ionenpumpe in ihrer Funktion gestört.

Was ist Natron?

Natron ist ein Natriumsalz der der Kohlensäure und zählt zu den Hydrogenkarbonaten.

Name Natriumhydrogencarbonat
Andere Namen
  • Natriumhydrogenkarbonat
  • Natron
  • doppeltkohlensaures Natron
  • Natriumbicarbonat
  • Natriumbikarbonat
  • Backsoda
  • Bullrich-Salz
  • E 500ii
Summenformel NaHCO3

Was ist Salz?

Natriumchlorid (Kochsalz oder einfach „Salz“) ist das Natriumsalz der Salzsäure mit der chemischen Formel NaCl)

Ein Zuviel an Natriumsalzen verursacht gesundheitliche Störungen in den Bereichen Herz-Kreislauf, Blutdruck usw.

Hier ein Interview in welchem eine Chemikerin/Heilpraktikerin nochmals auf das Thema ganz genau eingeht:

Radio EKWO- der heisse Hocker am Montag

Die beste Mischung ist nach meiner Erkenntnis (Stand heute 🙂 ) diese:

Urbase „intra“ und Urbase „extra“:
Die bekannte Heilpraktikerin Fischer-Reska hat dieses zweiphasige Basenmittel entwickelt. Nach Ihren langjährigen Erfahrungen in der Praxis muss zuerst die Entsäuerung des Zellzwischenraumes erfolgen und erst danach kann auch die Zelle selbst zur Abgabe von „Schlacken“ angeregt werden. Gerade letzteres werde von anderen Mitteln gar nicht oder zu früh angeregt.
“ Urbase extra“ für die Reinigung der Zellzwischenräume besteht aus Natrium, Calcium, Kalium und Magnesium in der chemischen Form als Hydrogencarbonat bzw. Hydrogenphosphat (1 Teelöffel deckt den Tagesbedarf an Magnesium zu 69,5%, an Natrium zu 44% und an Calcium zu 19,5 %).
“ Urbase intra“ für die Reinigung des Zellinneren besteht aus Kalium-Hydrogencarbonat und Vitamin C (als Ascorbinsäure), die in zwei getrennten Dosen geliefert und erst unmittelbar vor dem Trinken in einem Glas zusammengegeben werden. (Kalium ist das wichtigste Mineral für die Herzmuskelzellen und verbindet sich hier im Glas mit der Ascorbinsäure frisch zu einem speziellen Kalium-Ascorbat).
Die Anwendung geschieht abwechelnd: Erst wird einen Monat lang „Urbase Extra“ eingenommen (1-2mal täglich 1 Teelöffel in ca. 300ml Wasser eine halbe Stunde vor oder eine Stunde nach dem Essen). Im zweiten Monat dann „Urbase intra“ (1mal täglich abends vor dem Schlafen, ca. 1 Stunde nach dem Essen, 2 Messerspitzen Kalium-Hydrogencarbonat und 1 Messerspitze Vitamin C zusammen in ca. 300ml Wasser) und danach wieder „Urbase extra“ und so weiter jeweils im monatlichen Wechsel.

Die sicherste und einfachste Methode das Säure-Basenverhältnis im grünen Bereich zu halten, ist einfach, ganz viel GRÜNES zu verzehren 🙂 Als Salat, als Smoothie, als gedünstetes Gemüse. Vor allem Brennessel, Löwenzahn, Giersch, Bärlauch, Wegerich, Knöterich und Co………. alles grün……. und alles mit vielen Mineralstoffen drin macht basisch, denn sauer macht nicht lustig 😉

 

 

Wenn euch diese Info gefällt, würde es mich sehr freuen, wenn ihr bei meinen Handelspartnern über meine Banner (siehe Banner auf der rechten Seite) eure Waren einkaufen würdet.

Danke! ❤

Bleibt gesund und bewusst- Namasté- AdA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s