Was tummelt sich in unserer Luft???

Unsere Atemluft nimmt uns den Atem, die Gesundheit und die Lebenskraft…….

 

Schadstoffe aufspüren und ausleiten- ein möglicher Weg:

https://dasadaprinzip.com/2017/01/27/gesundheitsmonitor/

 

 

Advertisements

Karpaltunnelsyndrom Behandlung

Hier finden Sie eine effektive Karpaltunnelsyndrom Behandlung

Oft ist die Diagnose dieses Symptoms eine Fehldiagnose.

Sollte dies bei ihnen der Fall sein, dann haben ihre bisherigen Behandlungen wahrscheinlich wenig Wirkung gezeigt.

Ihre Schmerzen schleppen Sie vielleicht auch schon seit Monaten mit sich herum, was Sie im Alltag vermehrt einschränkt.

Warum ist das so?

In vielen Fällen ist es nicht die Einklemmung des Nervus medianus bzw. Mittelarmnervs, der zu Schmerzen am Handgelenk führt, welche dann meist als Karpaltunnelsyndrom bezeichnet werden.

Oft sind es nur Verspannungen und Triggerpunkte in ihren Armen und einem Halsmuskel, welche die Schmerzen hervorrufen.

In diesem Fall lassen sich die Schmerzen durch eine Selbstmassage lindern und beseitigen.

Also vielleicht auch bei ihnen!

In wenigen Augenblicken nehme ich Sie an die Hand und führe Sie Schritt für Schritt durch ihre persönliche Karpaltunnelsyndrom Behandlung.

Natürlich handelt es sich hier eigentlich gar nicht um eine solche, der Einfachheit halber werde ich sie aber so nennen.

Lesen sie bitte hier weiter und sehen sie das Video:

https://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/schmerzen/unterarmschmerzen/karpaltunnelsyndrom-behandlung/

Falls sie die genaue Ursache ihrer Beschwerden ergründen möchten- dann lassen sie uns ihnen helfen: https://dasadaprinzip.com

Unser Superfood, deutsche Kräuter

Warum in die Ferne schweifen und/oder viel Geld für modische Superfoods aufwenden, wenn Mutter Natur vor unseren Füßen genau DAS wachsen läßt, was unser Körper braucht?

Da besiedelt plötzlich ein neues „Unkraut“ den Garten vor dem Haus eines schwer erkrankten Menschen – und – es ist genau diejenige Heilpflanze, derer der Kranke bedarf. Zufall – oder ist da eine Dimension im Spiel, die nicht recht in unsere ordentliche Welt hineinpasst. Plötzlich ist die Pflanze da und – hätte der Leidende noch einen guten Instinkt, die Gabe der Beobachtung oder die rechte Intuition – er würde sie erkennen.

Warum halbtote, vergiftete Gemüseleichen aus dem Supermarkt für viel Geld kaufen, wenn man ein Vielfaches an Mineralien, Vitaminen, Chlorophyll und sekundären Pflanzenstoffen kostenlos auf der nächsten Wiese oder im Wald frisch ernten kann?

Beobachten wir unseren Garten genau!

Es gibt viele Pflanzengeister, die auch in gesunden Tagen um unsere Gunst buhlen. Die Brennnessel schreit förmlich nach Anerkennung und zieht mit heftigen Stichen unsere Aufmerksamkeit auf sich. Sie umringt menschliche Siedlungen fast penetrant und bietet sich immer wieder als Gesundheits(erhaltungs)elixier an. Auch andere Kulturfolger benehmen sich äusserst aufdringlich: Ampfer, Löwenzahn, Gänseblümchen, Gänsefuss, Gundelrebe und Vogelmiere fordern als notwendige Ergänzung unserer denaturierten, mit Giftrückständen durchsetzten, kraftlosen Nahrung zum Verzehr auf. Manchmal fast lästig. Oder? Hören wir auf diese guten Geister!

Gewappnet sein für Zeiten der Not und des Hungers…..überleben aus der Wildnis!

http://www.kaisackmann.de/info-sammlung/pflanzenthemen/essbare-baume/

Die folgenden Beiträge geben euch einen Einblick welche Pflanzen wertvoll für eure Gesundheit sind.

Noch eines vorneweg:

  • bitte sammelt nur Pflanzen die ihr sicher bestimmen könnt
  • sammelt nur so viel von einer Pflanze, daß deren weiteres Wachstum und Gedeihen gesichert bleibt und denkt daran, daß die Bienen, Hummeln und weitere Tiere auch auf sie als Nahrung angewiesen sind
  • sammelt in Dankbarkeit und Wertschätzung der Fülle die ihr erfahren dürft
  • nehmt nur Blätter ohne Verletzungen, Fraßspuren usw.

Hilfe bei der Bestimmung der Pflanzen:

http://futtervonderwiese.npage.de/

SEHR wertvolle Seite mit Rezepten zur Verwendung der Kräuter- zur Gesundheit und als Genuß ohne Reue ❤   http://www.factorey.ch/kueche.htm

Pflücken Sie singend Ihre Heilpflanze !

Experimentieren Sie mit folgendem „Zauberspruch“ der heiligen Hildegard von Bingen:

„O edelstes Grün, du wurzelst in der Sonne, strahlst auf in leuchtender Helle. In einem Kreislauf, den kein irdisches Sinnen begreift. Du bist umfangen von den Umarmungen der Geheimnisse Gottes. Du schimmerst auf wie Morgenrot! Du glühst in der Sonne Flammen! Hilf mir in meinem Leiden. Du hast die Kraft dazu – ich glaube an dich!“ 

Rolf Zingg
www.factorey.ch

Und ganz ganz wichtig: lernt diese Gewächse unbedingt zu unterscheiden oder laßt die Finger davon!!!!!!!

und weil hier nicht nur Menschen euch Deutschland lesen- die tödlichsten Pflanzen der Welt

Mein Angebot für euch:

wer Lust und Interesse an einer Kräuterwanderung im Gebiet Saar-Pfalz mit Sammeln und späterer Zubereitung des „gejagten“ hat, den würden wir sehr gerne dazu einladen.

Schreibt mir einfach unter selbstheilung-online@ok.de oder unter weibel.ada61@googlemail.com

Energieausgleich für eine Erlebnis-Kräuterwanderung mit vielen Tipps und ganz viel Natur pur durch unserem Urwald, den Streuobstwiesen und Waldrändern:

30€ pro Nase (oder ein beliebiger anderer Energieausgleich), die Dauer richtet sich nach Bedarf, quasi open end 🙂 

Wenn ihr mehr als 5 Interessierte seid, dann kommen wir gerne auch zu euch vor Ort…..alles ist möglich!

Grüne Grüße

AdA @ Petra

…..und noch´n Rezept:

Rezept: Wiesenbärenklau- Cracks

VORBEREITUNG und DURCHFÜHRUNG

100g Butter, 1 Ei, 2 Prisen Salz, 150g Mehl (vorzugsweise alles außer Weizenmehl und ganz fein vermahlen) 1 Handvoll fein geschnittenen Wiesenbärenklau

Teig mit den Zutaten bereiten, an der Kälte ruhen lassen. Zu Würsten formen und ca. 1cm dicke Scheiben abschneiden, halbieren. Gut ausbacken. Das Gebäck soll knackig hart werden (wie Totenbeinli).

Die Cornelkirsche, die in trockenen Laubwäldern, aber vor allem auch in Parks, Hecken und Gärten häufig anzutreffen ist, steht jetzt „prägäletvoll“ mit ihren Kirschenfrüchten.

Die Früchte enthalten Zucker, Fruchtsäuren, Gerbstoffe und viel Vitamin C. Sie schmecken sauer- aromatisch. 

Rezept: Cornelkirschencrème

VORBEREITUNG und DURCHFÜHRUNG

400g entsteinte Cornelkirschen, 2dl Wasser, ½ l trockener Weisswein, 160 g Zucker, 80g Griess, 1dl Rahm bereitstellen.

Kornelkirschen im Wasser weich kochen, fein pürieren. Mit Weisswein aufkochen und den Griess im Strahl beigeben. 10 min rührend weiterkochen. Rahm steifschlagen, Zucker beigeben und unter den erkalteten Brei ziehen.

Cornelkirsche eignet sich auch als Kompott, Likör, Sirup.

 

Fasten

Informationen zum Thema Fasten, mit Dr. Rüdiger Dahlke

http://go.Archeus61.69001.digistore24.com/CAMPAIGNKEY

Warum Fasten?

Wer schon einmal das wunderbare Gefühl nach einem Frühjahrsputz genossen hat oder sich nach langer Zeit dazu aufraffen konnte, sein Arbeitszimmer oder nur den Schreibtisch aufzuräumen, der weiß ungefähr, wie man sich nach einer Fastenzeit fühlt. Wenn die Ordnung wieder hergestellt ist, steigt der Lebensmut und die Energien fließen in nicht gekannter Weise. Schon während des Fastens, des inneren Ordnungschaffens, kann sich ein Hochgefühl einstellen. Fastentherapeuten sprechen in diesem Zusammenhang von einer Fasteneuphorie. Fasten ist weit mehr als ein therapeutischer Weg zur Bewältigung gesundheitlicher Probleme: Es ist eine wundervolle Methode, die Lebensstimmung insgesamt zu heben. Oft versetzt es einen sogar in die Lage, in bereits bedrohlichen Situationen dem Leben eine neue Richtung zu geben.

Mehr zum Online Fastenkurs erfährst Du weiter unten (‚runterscrollen).  Anmeldung: http://go.Archeus61.69001.digistore24.com/CAMPAIGNKEY

 

und Thema Ernährung

Triple Ernährungs-Online Seminar/Webinar

Alles was Du über Ernährung wissen musst – 3 Webinare – 3 Themen

Webinare auch einzeln buchbar.

  • 2. Mai 2016
  • 19 Uhr Peace Food 2 – Körper und Seele heilen
  • 20.15 Uhr Das Geheimnis der Lebensenergie
  • 21.30 Uhr Veganize your life

zur Anmeldung und weitere Info:

 

http://go.Archeus61.67905.digistore24.com/CAMPAIGNKEY

 Dr. Rüdiger Dahlke @   Timo Wirges

DTM- deutsche traditionelle Medizin

Auch in unseren Breitengraden gibt es unschätzbares, altes Wissen von großartigen Menschen- leider läßt sich damit nicht viel Geld verdienen, denn die Rohstoffe dafür, bezeichnet der Unwissende schlicht als Unkraut: Brennessel, Zinnkraut und Co.

Die grande dame Maria von Treben berichtet über die korrekte Anwendung der Kräuter. Sie erzählt Erlebnisse aus ihrer Praxis und spricht über ihre Erfolge, über die man nur staunen kann.

Warum blicken wir immer nach Osten? In unseren Breitengraden gibt es alles was wir benötigen.

Danke Petra, für dein beharrliches Erinnern ❤

Viel Spaß und neue Erkenntnisse!

 

 

Update Vitamin D!!!!

Lest mal bitte aufmerksam die folgende Ausarbeitung über hochdosiertes Vit. D.

*
Es ist alles nicht so einfach wie die Vertreiber/Hersteller es gerne hätten.
Im Zuge der vielfältigen „Aufdeckungen“ fallen momentan massenweise Leute auf Scharlatane herein- in allen Bereichen.
*
Also: kühl nachdenken, selbst recherchieren
*
(und vielleicht nicht unbedingt bei einem Vertreiber von Vitamin D 😉 ) bzw. den Bedarf auspendeln- nicht GLAUBEN sondern TESTEN.
*
Ich möchte natürlich auch, daß Menschen bei mir einkaufen, aber das was sie erwerben soll auch ihnen dienlich sein und nicht nur mir.  Wer will schon ein sch….. Karma? 😉
*
Der Körper weiß ganz genau was er tut und das Zusammenspiel dieses Orchesters sollte man genau kennen, bevor man eingreift.
Wie gesagt: testen ist das Zauberwort!!!!!
*
Wie immer im Leben- es geht um das GLEICHGEWICHT!
Nicht zu wenig- nicht zu viel, immer in Maßen und: INDIVIDUELL!!
Denn der Mensch ist keine Massenproduktion- jeder ist ein UNIKAT (und manche gar ein Unikum 🙂 )
*
Lest auch die Kommentare!!!!!

VITAMIN D UND MAGNESIUM

Vitamin D und Magnesium wirken eng zusammen: Ohne Magnesium kann Vitamin D nicht in seine aktive Form umgewandelt werden – ein oft übersehener Zusammenhang.

Vitamin D und Magnesium – die übersehene Verbindung

Die Wirkung von Vitamin D ist von einer Reihe anderer Nährstoffe abhängig, die als Kofaktoren im Vitamin-D-Stoffwechsel eine Rolle spielen.

Während sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass Vitamin D idealerweise stets zusammen mit Vitamin K2 eingenommen werden sollte, wird die zentrale Bedeutung von Magnesium bei der Vitamin-D-Versorgung leider noch immer häufig übersehen. Magnesium ist wichtig für gleich drei kritische Punkte (1):

  1. Vitamin-D-Enzyme
    Die Enzyme, welche Vitamin D in seine verschiedenen Formen umwandeln, sind abhängig von Magnesium.
  2. Transportmoleküle
    Die Vitamin-D-Transportmoleküle im Körper benötigen ebenfalls Magnesium.
  3. Vitamin-D-Regulation
    PTH, ein Hormon der Nebenschilddrüse, das den Stoffwechsel von Vitamin-D reguliert, wird stark durch Magnesium beeinflusst.

Alle bekannten Enzyme im Vitamin-D-Stoffwechsel benötigen Magnesium – ohne das Mineral kann Vitamin D deshalb nicht in seine aktiven Formen umgewandelt werden. Bei einem Magnesium-Mangel funktioniert auch der Transport und das Regulationssystem des Vitamin-D-Hormons nicht korrekt, wodurch Vitamin D ebenfalls zum Teil wirkungslos bleibt.

Insgesamt ist Vitamin D also extrem abhängig von einer guten Magnesium-Versorgung.

*
Gutes Gelingen und Verstehen plus einen klaren Geist, wünscht euch und mir selbst……..
hunger games die Tribute von Panem
AdA ❤

Zeitbombe im Trinkwasser

Deutschland gehört zu den größten Trinkwasserverschmutzern in der EU. Die Nitrat-Grenzwerte sind bei über der Hälfte aller deutschen Messstellen erhöht und Brüssel warnt massiv vor den Krebsgefahren durch Nitrat.

Kot und Urin aus der Massentierhaltung gefährden unser Wasser. Denn diese Gülle wird auf die Felder gekippt und sickert ins Grundwasser. Die Zahlen sind dramatisch: Der Nitrat-Grenzwert wird in der Hälfte aller Messstellen in Deutschland nicht mehr eingehalten. Dabei kann der Stoff beim Menschen Krebs auslösen.

Bitte lest bei den Netzfrauen weiter:

https://netzfrauen.org/2015/07/20/krebsgefahr-durch-trinkwasser/

Ich bin kein Freund von Flaschenwasser – Nestlé unterstützen- nein Danke!

Ich trinke schon immer Wasser aus dem Wasserhahn- allerdings: ungefiltert nun nicht mehr! 

Bei der Entscheidung einen Wasserfilter anzuschaffen, muß man sich sehr gut informieren. Nicht alle filtern alle Schadstoffe heraus- und gerade Nitrat ist da problematisch. Das non plus ultra habe ich noch nicht gefunden. Eine der wirklich preiswerten und guten Möglichkeit ist der

Auftisch Wasserfilter von Alvito Auftischfilter

Ernährungswissenschaftler sind sich einig, dass ein erwachsener Mensch ungefähr 2 Liter reines Wasser pro Tag für sein Wohlbefinden trinken sollte. Das sind je Person und Jahr mehr als 700 Liter.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihr Leitungswasser ohne großen Aufwand in kristallklares und vitales TrinkWasser zu optimieren.

http://www.heimquell.com/app/download/5788844632/Alvito+Filtertechnik.pdf

 

Wichtig ist es, das gereinigte Wasser dann mental zu informieren- und zwar mit guten Informationen. Gesundheit, Fülle und Licht wären da angedacht. Je nach Wunsch. Meine Freundin verwendet dieses Wasser auch als Gießwasser für ihre Pflanzen und hat damit sagenhafte Erfolge. Denn das Wasser hat die Schwingung von LICHT gespeichert- und das ist genau das, was uns allen fehlt!

Hier findet ihr einige Tipps, wie man das bewerkstelligen kann: 

Tipps zur Wasserstrukturierung

Und so sieht das dann aus, wenn es geklappt hat: Bläschen steigen auf!

Der grüne Untersetzer wurde von meiner Freundin informiert, mit den oben erwähnten Begriffen und ist ein Verstärker für die Strukturierung- ich muß sagen, es funktioniert sensationell. Danke Petra!

Hier ein informatives Video zum Thema: 

Wer Tipps und Ratschläge erhalten möchte, kann mich gerne kontaktieren. Zum Thema destilliertes Wasser, gibt es auch einiges aufzuklären.

Wildes Grün im Dezember

Der milde Dezember beschert uns noch jede Menge kostenloses Grün in Feld und Flur (und Garten). Bei mir sprießt die Vogelmiere, der Borretsch, Salat, Löwenzahn, Giersch,……

Zusätzliche Vitamine und Mineralien zum Nulltarif- DAS nenn´ ich Fülle 🙂

Also ran ans Grün 🙂

 

Wohl bekomms.

Herzliche Grüße.

AdA

Melatonin und sein Geheimnis

Drittes Auge, Zirbeldrüse, Epiphyse, pineal gland, sind einige der Bezeichnungen die diese mysteriöse, interessante und so wichtige Drüse unseres Kopfes bezeichnet. Sie produziert diesen begehrten Stoff: Melatonin. Nicht nur wichtig für unseren Körper!

Er hilft uns wichtige Erkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, die man früher nur ganz bestimmten Personen zusprach.

Lest mehr über diese faszinierende kleine Drüse und ihre Ausscheidungen, die uns unser Fortbestehen sichern kann.

Die Zirbeldrüse und der geheime Botenstoff

Sollte es etwa ein verkümmertes Organ in unserem Gehirn geben, das die menschliche Fähigkeit außersinnliche Wahrnehmungen zu besitzen, mindestens repräsentiert?

Die Zirbeldrüse (Epiphyse) soll ursprünglich über 3 cm lang gewesen sein und degenerierte auf die heutige Größe von 3 bis 5 Millimeter und ist – laut Wissenschaftlern – u.a. für den Wach- und Schlafrhythmus zuständig. Sie erzeugt das Hormon „Melatonin“ und wird in der Regel nur dann von der Zirbeldrüse hergestellt, wenn sie registriert, dass keinerlei Licht von außen auf den Körper fällt. Wenn es also stockdunkel ist, beginnt die Zirbeldrüse mit ihrer Produktion.

Dies lässt also nicht wundern, wieso Lovecraft so fasziniert von ihr war, denn er lebte viel in dunklen Räumen und wird damit seine Wahrnehmung entsprechend beeinflusst haben. Er wäre gewiss von der Tatsache, dass es im Gehirn ein Organ gibt, das nur arbeitet, wenn es dunkel ist, magisch angezogen gewesen. Bisher ist aber noch völlig ungeklärt, woher die Zirbeldrüse weiß, wann es hell oder dunkel ist. Auch ist unklar, wieso die Zirbeldrüse in ihrer Evolution eher kleiner als größer wurde. Ich vermute, dies kann mitunter damit zu tun haben, dass der Mensch mittlerweile nicht mehr in dunklen Höhlen lebt und somit der Dunkelheit viel länger ausgesetzt war als heutzutage.

Unsere großen Fenster, die unsere Häuser schmücken, werden recht selten komplett mit Rollläden verschlossen und bewirken nur eine Zeit weniger Stunden, in denen die Zirbeldrüse Melatonin herstellt. Der kleinste Lichtstrahl genügt bereits und die Melatonin-Produktion wird eingestellt.

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen ist die Melatonin-Produktion bei Kindern wesentlich höher als bei Erwachsenen und wie man sicherlich weiß, erleben sie auch intensivere Träume oder sind von Natur aus empfänglicher für außersinnliche Wahrnehmungen. Kinder werden aber in der Regel auch früh abends ins Bett geschickt und oftmals in ziemlicher Dunkelheit schlafen gelegt. Die Zirbeldrüse kann also sehr aktiv sein.

Die Entdeckung der Zirbeldrüse revolutionierte jedenfalls die Wissenschaft, denn sie beeinflusst das gesamte endokrine System des Körpers und reguliert und kontrolliert recht viele entscheidende Vorgänge, wie:

das Wachstum und die körperliche Entwicklung
die Fortpflanzung
die Körpertemperaturkontrolle
die Nierenfunktion
den Schlaf-Wach-Rhythmus
das Immunsystem
die Kontrolle und Vernichtung so genannter „Stressoren“ (Stress-auslösender Substanzen wie die in den Nebennieren produzierten Corticosteroide)
den Schutz der DNA in den Körperzellen vor Veränderungen durch Viren und Karzinogene (krebsauslösende Vektoren)
die Vernichtung so genannter „freier Radikale“ (Moleküle mit einem freien Sauerstoffatom, die eine Schädigung der Zellmembran verursachen und Krebs hervorrufen können) als eines der wirksamsten „Antioxidanzien“ und
die Energieerzeugung in den Zellen und den Energiefluss im ganzen Organismus durch die Umsetzung des Schilddrüsenhormons T4 zu T3, einer hochenergetischen Form der in der Schilddrüse produzierten Thyreoidhormone
das Immunsystem „feindliche Vektoren“ und Erreger sofort und zielsicher entdeckt und vernichtet
Steuerung des Alterungsprozesses

Die wohl bekanntesten Forscher zur Zirbeldrüse sind Dr. Dr. Walter Pierpaoli und Dr. William Regelson. Sie verbrachten Jahre mit ihren Arbeiten und entdeckten, dass in der Regel der Mensch ab dem 45. Lebensjahr mit der Produktion von Melatonin nahezu stoppt. Mittels Experimenten an Mäusen, bei denen die Zirbeldrüse verkümmert war und ihnen daraufhin Melatonin zuführte, zeigten sich folgende Merkmale:

die Zirbeldrüsenfunktion wurde wiederhergestellt und die körpereigene Melatonin-Produktion stieg wieder an
das „Altersfell“ wurde wieder glänzend und dicht
die Sexualfunktion stellte sich wieder ein
das Immunsystem normalisierte sich zusehends und beginnende Krebszellen wurden erfolgreich vernichtet
die normale Nahrungsaufnahme und Verdauung wurden wiederhergestellt
die Lebenszeit der Mäuse übertraf die der anderen um ca. 30%

Um den wissenschaftlichen Teil nun schnellstmöglich abzuschließen, wird man bei eigenen Recherchen schnell darauf stoßen, dass viele Esoteriker überzeugt sind, das Melatonin als einen Wunderwirkstoff zu bezeichnen, der die unglaublichsten Dinge vollbringen kann.

Neben Meditationstechniken sind auch sehr viele Gegenstände und Stoffe mittlerweile angepriesen worden, um die Melatonin-Produktion zu steigern. Darunter fallen Amulette, kollodiales Gold, Klangschalen, Musik-CDs, Magnetkissen, Ringe, Kristalle wie Amethyst, Rauchquarz, Bergkristall und Lapislazuli, aber auch Tinkturen, Räucherstäbchen und Vitaminpillen sowie Naturprodukte wie Gotu Kola, Chakraöl, und das Naturbasierende Melatonin an sich. Allesamt mit dem Ziel das dritte Auge zu öffnen, bzw. die eigenen Nachtträume zu intensivieren und leichter erinnerbar zu machen.  Quelle: http://www.matrixseite.de/Texte/zirbeldruese.html

Auf der Quellseite gibt es weitere interessante Infos und geschilderte Versuche und deren Ergebnisse- also, klickt euch rein!!!

+++++++

+++++++

Ein Auszug (sicher ist sicher- wer weiß schon wie lange die Infos dort noch verfügbar sind 😦  )

Eigene Forschungen

Auf meiner Liste behielt ich als Hilfsmittel, im Vergleich zu all den anderen Empfehlungen esoterischer Kreise, die Präparate Vitamin B6, Gotu Kola und Melatonin primär für richtungweisend. Man bedenke, dass ich in dieser Zeit weder irgendwie meditiert noch mit Suggestionen gearbeitet habe, um einen mentalen Einfluss sekundär zu halten und das Ergebnis nicht zu beeinflussen. Folgende Berichte kann ich z.Z. liefern, weitere können vermutlich zukünftig in meinem Weblog eingesehen werden:

Vitamin B6:
31.5.06 – 1 Kapsel á 100 mg:

Nach ca. 1 Stunde leichte Entspanntheit in den Füßen und Beinen, Müdigkeit taucht auf. Danach zu Bett gegangen und einfach beobachtet, was im Weiteren geschieht. Irgendwann eingeschlafen. (Nachwirkungen am anderen Tag: keine)

2.6.06 – 2 Kapsel á 100 mg:

Wohlige Wärme breitet sich in Füßen und Beinen aus nach ca. 45 Minuten. Dann zu Bett gegangen und beobachtet. Ich registrierte, dass der hypnagoge Zustand sehr früh einsetzte, d.h. es tauchten Bilder im Bewusstsein auf, die mir wesentlich leichter auffielen als sonst. Szenen aus anderen Leben tauchten auf, aber teilweise auch widersprüchliche Ereignisse mit symbolischem Wert. Reiterimpressionen, Wüste, felsige Umgebung. Unterhaltungen mit Fremden. (Nachwirkungen am anderen Tag: keine)

 

Gotu Kola:
3.06.06 – 2 Kapseln á 325 mg:

Nach ca. 30 Minuten körperlich entspannt, aber der Geist wirkte sehr wach. Leicht taumelig zumute, bin dann zu Bett gegangen und habe wieder beobachtet, was geschieht. Es tauchten plötzlich mit rasender Geschwindigkeit Szenen im Bewusstsein auf, dass ich mehrmals kurz aufschreckte. Auch hier Szenen aus anderen Leben. Erneut Reiterimpressionen in der Wüste mit felsiger Umgebung. Mehrere Personen auf Pferden dabei. Stehen auf Hügel und schauen in ein Tal.

(Nachwirkungen am anderen Tag: Sehr angeregte Verdauung. Wirkung schien selbst zum Mittagsschlaf am anderen Tag noch ein wenig vorzuhalten. Auch hier kurze Sequenzen aus anderen Leben oder Unterhaltungen mit Fremden. Bekannte Personen verwandeln sich plötzlich und legen ein ungewohntes Verhalten an den Tag. Nach dem Aufstehen direkt wieder zum WC.)

Aufgrund der Nachwirkungen von Gotu Kola habe ich weitere Versuche auf einen späteren  Zeitpunkt verlegt, an dem ich nicht so viel zu tun habe.

Vitamin B6:
5.6.06 – 2 Kapsel á 100 mg:

Diesmal früher ins Bett gegangen. Anfangswirkungen nicht mitbekommen. Hypnagoge Bilder tauchen wieder im Bewusstsein auf. In einer Szene sehe ich mich selbst in einem anderen Körper. Schmuddel-Pulli an, mit fettigen Locken, silberne Nickelbrille, Jeans. Erinnere mich selbst an jemanden aus dem Quatsch-Comedy-Club, der dort immer ziemlich cholerisch auftritt und in etwa genau so aussieht. In der nächsten Szene freue ich mich, dass wir keinen Ärger mit den Piraten bekommen haben und sie uns dann doch haben gehen lassen. Sehe mich selbst in einem anderen Körper. Weißes Hemd, brauner Zopf, hellbraune Hose, schwarze Stiefel, schlank, dunkelhaarig.

(Nachwirkungen am anderen Tag: keine)
6.6.06 – 2 Kapseln á 100 mg:

Nach ca. 45 Minuten der Einnahme der zwei Kapseln ins Bett gegangen. Augen wirkten bleiern. Ich träume von Agenten, Hexen und Codewörtern zum Teleportieren. In dieser Nacht wachte ich bestimmt fünf oder sechs Mal auf und wenn ich wieder einschlief, landete ich exakt erneut im selben Traum, fast nahtlos ging die Geschichte weiter. Mir kam es dann irgendwann so vor, als hätte ich in dieser Welt mehrere Tage verbracht.
7.6.06 – 2 Kapseln á 100 mg:

Wieder auffällige Träume. In einem Traum befand ich mich auf einer Art Schule für Hochbegabte. Eine Wolke (Hologramm?) schwebte manchmal über mir und verlangte eine Antwort von mir auf die Frage, was ein elektromagnetischer Impuls-Reaktor sei. Ich musste ständig verneinen. Als ich aufwachte, recherchierte ich den Begriff erfolglos. Vielleicht ein Traum aus der Zukunft, so erscheint es mir. Ansonsten waren keine besonderen Vorkommnisse.
9.6.06 – 3 Kapseln á 100 mg:

Immer wieder starke, hypnagoge Zustände. Erneut auffällige Träume. Keine großen Änderungen in der Intensität der Wirkung auf die Träume.
Melatonin/B6-Kombination:

Bei Melatonin befinden sich immer 10 mg B6 untergemischt.

19.6.06 – 2 Kapsel á 3 mg inkl. B6 á 10 mg:

Die Wirkung trat bereits nach 20 Minuten ein. Stand noch am Balkon und sah in den Sternenhimmel. Dabei fielen mir seltsame Schatten auf, die an meinem Auge vorbeihuschten. Auch nahm ich kurz helle Sterne wahr, die bei genauerem Hingucken gar nicht vorhanden waren. Einmal sogar einen sehr hell leuchtenden Sternenhaufen in einer gebogenen Anordnung, so hell, wie wir hier keine Sterne sehen können. Plötzlich sehr müde geworden. Danach ins Bett gelegt. Starke und plötzliche Entspannung in den Beinen. Hatte stets den Eindruck gleich etwas zu sehen, was man normalerweise nicht sieht, regelrecht eine starke Erwartung. Rechnete mit allem. Bin dann eingeschlafen. In der Nacht war ich ein Chinese, der in der Unterdrückung einer Gang in einem Viertel lebte. Ich war eher einer von den kleinen Lichtern, die taten, was man ihnen sagte. Ich war ganz angetan von einer Frau, die aber immer wieder von einem berüchtigten Bandenmitglied umworben wurde. Es kann also gut ein anderes Leben gewesen sein. Mal sehen, was eine noch größere Dosis bewirkt.
20.6.06 – 3 Kapsel Melatonin á 3 mg inkl. B6 á 10 mg:

Wieder in den Sternenhimmel geschaut und die Wirkung abgewartet. Ständig das Gefühl, gleich etwas zu sehen oder das etwas vor meinen Augen auftaucht. Nach ca. 20 Minuten sehr müde geworden und ins Bett gelegt. Meine Gedanken fanden keine Ruhe, war abgelenkt. Irgendwann eingeschlafen. Immer wieder erwacht mit Träumen. Fühlte eine innere Unruhe, irgendwas bedrängte mich. Konnte jedoch nicht ausmachen, was es war.
21.06.06 – 1 Kapsel Melatonin á 3 mg und 1 Kapsel B6 á 100+10 mg:

Sehr viele Träume in der Nacht. Darunter auch Sequenzen, in denen ich mich in einem riesigen Park befand, der von einem reichen, großzügigen Mann betrieben wurde. Erinnerungen an ein japanisches Leben tauchten auf. Sehr bunt. Ich trug einen roten Kimono mit goldenen Blüten darauf. Aber auch Erinnerungen, die irgendwie mit der Entdeckung eines Hauses aus dem 3. Reich zu tun hatte und ein Freund es unbedingt kaufen wollte. Ich überlegte, dass es doch bestimmt energetisch nachteilhaft sei, in einem solchen Haus zu leben.
22.06.06 – 2 Kapseln Melatonin á 3 mg und 2 Kapsel B6 á 100+10 mg:

Sehr müde gewesen und schnell ins Bett gegangen. Viele Träume erinnert. Auf einem großen Schiff die ganze Zeit herumgelaufen. Dann wieder Begegnungen mit seltsamen Wesen und einem riesigen Vergnügungspark, der von einem reichen Mann organisiert und geführt wurde und immer mehr Leute kostenlos zu sich einlud. Des Öfteren in der Nacht erwacht und die Träume rekonstruiert.
In jedem Fall haben sich diese kleinen Mittelchen recht positiv bewährt und sind sehr sanft in ihrer Wirkung. Ich kann leider nicht mit absoluter Sicherheit sagen, welche Kombination oder welches Präparat das Bessere ist. Gotu Kola hat mich sehr beeindruckt, was hypnagoge Zustände betrifft. B6 bezüglich Traumerinnerung und Melatonin dahingehend, dass auch die Zeit vor dem Zubettgehen einige interessante Phänomene eingespielt hat. Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass Melatonin zu noch mehr fähig ist, wenn man es mit höheren B6-Dosen anwendet. 10 mg B6 sind wirklich zu wenig und eine empfehlenswerte Dosis für eine wirkungsvollere Melatonin/B6-Mischung wäre wohl mindestens 6 mg Melatonin und 200 mg B6 wenn nicht noch höher. Laut Recherchen sollen erst Werte ab 1 g in Bezug auf Melatonin nachteilig werden.
Für die Besorgten: Ich möchte nochmals betonen, dass diese Mittel keine Drogen sind, auch fallen sie nicht unter das Drogengesetz. Sie sind frei erhältlich, basieren zu 100% auf Naturbasis, werden 100%ig vom Körper abgebaut und es ist keinerlei Chemie enthalten.

Wer an meinen Forschungen zum Thema „Zirbeldrüse“ interessiert ist, erhält noch bessere und genauere Informationen auf meinem Blog namens Matrixblogger. Klicke für Link HIER! (….sagt der Matrixblogger, nicht ich 😉 )

Quellen:

+++++++

+++++++

 

Natürliche Verhütung

Teil 1

Natürliche Verhütung mit Weinraute – Schriftliche Schritt für Schritt Anleitung

……findet ihr HIER: http://lifeforceliberation.com/weinraute/

Natürlich erfordert diese Methode etwas Disziplin, Beherrschung und Eigenverantwortung- genau das, was wir endlich wieder lernen sollten.

Lernen auf unseren Körper zu achten, ihm zuzuhören und ihn nicht länger mit krankmachenden Hormonen zu belasten.

Weitere interessante Artikel……

🙂 http://lifeforceliberation.com/praktische-lebenshilfe/

 

Teil 2

Wild Yams: Die „Pille“, die aus dem Urwald kommt

Seit Jahrtausenden gibt es schon ein pflanzliches Mittel, das perfekt verhütet, Hormonschwankungen beseitigt, den Wechseljahren das Leiden nimmt und erst noch der Osteoporose den Garaus macht – völlig ohne negative Nebenwirkungen!
Mexican Wild Yam – eine von den Indianern Nord-, Mittel- und Südamerikas oft und regelmäßig verwendete Heil- und Verjüngungspflanze – enthält einen Stoff namens Diosgenin. Dabei handelt es sich um eine Vorstufe des weiblichen Geschlechtshormons Progesteron.
Lest weiter hier:

Wild Yams statt Pille

In zahlreichen Internetquellen findet man eine Sicherheitsangabe von 97 Prozent, was einem Pearl Index von 3 entspricht.

Spannend weiter hier: