Seelische Hintergründe körperlicher Symptome

Hier eine wundervoll kurze Auflistung nach Louise Hay.

Hilfreich, für alle die sich selbst helfen möchten, die Ursache ergründen und bearbeiten möchten:

Abszess
gärende Gedanken an Verletzungen, Kränkung und Rache

Addisonsche Krankheit (s. Nebennierenprobleme)
bedenkliche emotionale Unterernährung. Wut gegen sich selbst.

After
Entlastungsstation. Müllabladeplatz

– Abszess
Wut auf das, was du nicht loslassen willst.

– Blutung
Wut und Enttäuschung

– Fistel
Unvollständige Abgabe von Müll. Festhalten an Müll der Vergangenheit

– Hämorrhoiden
Angst vor dem Tödlichen. Wut auf die Vergangenheit. Furcht loszulassen. Fühlt sich belastet.

– Jucken
Schuldgefühle über Vergangenes. Reue

– Schmerz
Schuldgefühl. Wunsch nach Bestrafung. Gefühl, nicht gut genug zu sein.

AIDS
 fühlt sich wehr- und hoffnungslos. Keiner kümmert sich. Starke Überzeugung, nicht gut genug zu sein. Verleugnung des Selbst. Sexuelle Schuldgefühle.Die Haut ist die Abgrenzung nach außen, unserer Schutz. Da nun unsere Gesellschaft aus dem Thema Sexualität auch teilweise ein Tabuthema gemacht hat, hat der Mensch gelernt, im Verborgenen zu agieren. Doch unser feinstofflicher Körper lässt sich nicht täuschen, und gibt über die Grenze “ Haut“ auch dieses an die Öffentlichkeit. Die Wahrheit kommt ans Licht. Es ist eine Verleumdung des Selbst. Sexuelle Schuldgefühle, mit dem Bedürfnis nach Bestrafung. Der Tenor lautet: ich bin nicht richtig, so wie ich bin.

Akne
sich selbst nicht annehmen. Sich selbst nicht mögen.

Alkoholismus
„was solls?“ Gefühl von Sinnlosigkeit, Schuld, Unzulänglichkeit. Selbstabl
ehnung.Dieses ist eine Flucht vor dem Alltag. Sinnlosigkeit und Selbstablehnung haben oft zu dieser Sucht geführt. Ein gesundes Selbstwertgefühl konnte nicht wirklich entstehen. Statt sich dem Leben zu stellen und es zum Besseren zu verändern, fand die Flucht in die Sucht statt.

Allergien (s. Heuschnupfen)
Gegen wen bist du allergisch? Leugnest deine Kraft.
Eine Aggression gegen sich selbst. Eine Verleugnung der eigenen Kraft. Auf was reagiert der Mensch allergisch ? Und traut sich nicht seinen Widerstand gegen die Person, Mittel, Lebensumstände ect. preis zu geben. Selbst ein Gedanke kann eine Allergische Reaktion auslösen, sofern er lange genug besteht.

Altern
Allgemeinheitsglaube, altes Denken. Angst, sich selbst zu sein. Ablehnung des Jetzt.

Alzheimer Krankheit (s. Demenz, Senilität)
Weigerung, mit der Welt so umzugehen, wie sie ist. Hoffnungs- und Hilflosigkeit. Wut.Der Mensch wird wieder zum Kind. Hier versucht sich ein Mensch nach wahrscheinlich vielen Schicksalsschlägen aus seinem Umfeld und seinem Leben davonzuschleichen. Er ist für seine Umwelt immer weniger zu erreichen. Die Verantwortung für sich selbst wird abgegeben

Amenorrhoe (s. Frauenleiden, Menstruationsprobleme)
Will nicht Frau sein. Abneigung gegen sich selbst.

Amnesie (s. Gedächtnisschwund)

Amyothrophe Lateralsklerose
Widerwille, seinen Selbstwert zu akzeptieren. Versagt sich Erfolg.

Anämie
„Ja- aber“ Haltung. Mangel an Freude. Angst vor dem Leben. Fühlt sich nicht gut genug.

Anfälle
Läuft vor der Familie fort, vor sich selbst oder vor dem Leben.

Angst
Kein Vertrauen in den Fluss und Fortgang des Lebens.Es findet eine Abkapselung vom Leben und eine Vermeidung der angstauslösenden Faktoren statt, welche zur Vereinsamung führen kann. Auch dieses ist ein Flucht vor dem Alltag, der dem Menschen unerträglich erscheint. Das Vertrauen in das Leben und die Zukunft ist verloren gegangen.

Anorexie (s. Magersucht)

Apathie
Widerstand gegen Empfindungen. Selbstabtötung, Angst.

Appetit
-zu viel
Angst. Braucht Schutz. Verurteilt Gefühle.

-zu wenig (s. Magersucht)
Angst. Schützt sich. Traut dem Leben nicht.

Arme
stehen für Fähigkeit und Vermögen, die Erfahrungen des Lebens festzuhalten.

Arterien
transportieren die Lebensfreude.

Arteriosklerose:
Widerstand, Spannung, sture Engstirnigkeit, weigert sich das Gute im Leben zu sehen.Einem
bleibt die Luft weg.  Starre und Engstirnigkeit machen sich breit. Man weigert sich das Gute im Leben zu sehen.

Arthritis (s.Gelenke)
Fühlt sich ungeliebt, Kritiksucht, Groll.
Dieser Mensch fühlt sich nicht geliebt. Er kritisiert an allem und alles herum. Die Knie sagen z. B. : ich will mich nicht beugen, bin starr und bleibe so. Somit verharrt dieser Mensch in der Starre, ist nicht bereit mit dem Fluss des Lebens zu fließen. Denn das einzig beständige im Leben ist die Veränderung.

Arthritis deformans
Tiefe Kritik an der Autorität. Fühlt sich sehr ausgenützt.

Asthma
Erstickende Liebe. Unfähigkeit, für sich selbst zu atmen. Fühlt sich erdrückt, unterdrücktes Weinen.
Der Mensch kann nicht frei atmen, etwas oder jemand hindert ihn daran. Er fühlt sich eingezwängt und unterdrückt. Ihm fehlt die Freiheit und die Luft selbständig zu atmen.

– des Kleinkinds
Angst vor dem Leben, will nicht hier sein.

Astigmatismus (s. Augenprobleme)

Atem
Steht für die Fähigkeit, Leben aufzunehmen.

Atemprobleme (s. Erstickungsanfälle, Hyperventilation)
Angst oder Weigerung das Leben ganz hereinzulassen. Gefühl, nicht das REcht zu besitzen, eigenen Lebensraum, eigenes Leben zu beanspruchen.

Atemwegserkrankungen ( s. a. Bronchitis, Erkältungen, Grippe, Husten)
Angst, das Leben ganz einzunehmen.

Aufstoßen
Amgst. schlingt das Leben zu rasch in sich hinein.

Augen
stehen für die Fähigkeit, deutlich die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu sehen.

Augenprobleme
Du magst nicht, was du in deinem Leben siehst.
Der Mensch mag nicht was er da in seinem Leben sieht, möchte der Wahrheit nicht ins Auge schauen. So wie sich beim Gerstenkorn oder einer Bindehautentzündung der Ausdruck unseres Körpers nach außen zeigt, die Wut und den Zorn den wir nicht an der richtigen Stelle raus lassen möchten, warum auch immer (um jemanden nicht zu verletzen oder Abhängigkeiten).

-Astigmatismus
„Ich-Problem“. Angst, seinem wahren Ich ins Auge zu blicken.

-auswärtsschielen
Angst, die Gegenwart zu betrachten, die unmittelbar vor einem liegt.

-Bindehautentzündung

Wut und Enttäuschung über das, was du im Leben siehst.

-Gerstenkorn

Betrachtet das Leben durch zornige Augen. Wütend über jemandem.

-grauer Star

Unfähigkeit, freudig vorauszublicken. Dunkle Zukunft.

-grüner Star

Starre Unversöhnlichkeit. Druck lang bestehender Verletztheit. Alles ist zu viel.

-Hornhautentzündung

Äußerste Wut. Starkes Verlangen zu schlagen, was oder wen du siehst.

-bei Kindern

Will nicht mitansehen, was in der Familie geschieht.

kurzsichtig

Angst vor der Zukunft

-Schielen (s. Hornhautentzündung)

Will nicht sehen, was sich zeigt. Widersprüchlichkeit.

-Trockenheit

Zornige Augen, weigern sich, mit Liebe zu sehen. Würden eher sterben als vergeben. Gehässig.

-weitsichtig

Angst vor der Gegenwart

Bandscheibenvorfall

Fühlt sich vom Leben im Stich gelassen. Unentschlossenheit.Bei Problemen in diesem Bereich liegt meist auch ein Problem mit der Stabilität in unserem Leben, sprich: finanzielle Sorgen eine große Rolle. Unsere Wirbelsäule ist unser Halt und die Stabilität im Leben. Unser Körper reagiert auf die kleinsten Unstimmigkeiten. Hierbei wird auch noch in die drei großen Abschnitte der WS unterschieden. Halswirbelsäule, sprich : Nacken, Schultern und Kopf, Brustwirbelsäule sprich: Haltung im Leben, Lendenwirbelsäule, sprich: alles was Finanzielles, Sicherheit und Stabilität gibt. Wovon auch die Beine betroffen sind, um uns den sicheren Stand zu gewährleisten.

Bandwurm

Starker Glaube, unrein und Opfer geworden zu sein. Hilflos angesichts der scheinbaren Haltung anderer.

Bauchkrämpfe

Angst. Bringt den weiteren Fortgang zum Stillstand.

Bauchspeicheldrüse

Steht für die Süße des Lebens.

-Entzündung

Ablehnung. Wut und Enttäuschung, weil das Leben seine süße Seite verloren zu haben scheint.

Beine
tragen uns durchs Leben

Bettnässen
Angst vor den Eltern, gewöhnlich vor dem Vater.Auch eine Angst-Störung, nicht den Erfordernissen z. B. der Eltern, oder dem Vorgesetzten zu entsprechen. Eine Verurteilung für dieses Einnässen wäre genau das Falsche, hier ist nur bedingungslose Liebe und Annehmen gefragt. Denn über Nacht kann dieser Mensch/Kind das Loslassen, was er am Tage krampfhaft festhält.

Bindehautentzündung s. Augenprobleme

Bisse
Angst. Offen für jede Verletzung

-Käfer
Schuldgefühl wegen Kleinigkeiten

– Tier
nach innen gekehrte Wut. Bedürfnis nach Bestrafung

Bläschenausschlag (Herpes genitalis) s. Geschlechtskrankheiten
Der allgemeine Glaube an sexuelle Schuld und die Notwendigkeit von Bestrafung. Öffentliche
Schande. Glaube an einen strafenden Gott. Ablehnung der eigenen Genitalien und Geschlechtlichkeit

Blasenprobleme (-entzündung)
Ängstlichkeit. Hält fest an alten Vorstellungen. Angst loszulassen. „stocksauer“.

Blähungen
Zupacken. Angst. Unverdaute Vorstellungen.

Blinddarmentzündung
Angst. Angst vor dem Leben. Den Fluß des Guten blockieren.

Blut
stehtfür die im Körper frei fließende Freude.

Blut gerinnt
Fluß der Lebensfreude gebremst

Blutdruck
-hoch
Lange bestehendes ungelöstes emotionales Problem, er zeigt auch an, dass ein schon lange ungelöstes Problem diesen Menschen quält. Dieses Problem ist meist emotionaler Ursache. Mit der Vergangenheit abschließen und verzeihen.

-niedrig
Zu wenig Liebe als Kind. Defätismus. „Was solls? Es wird ohnehin nicht gehen.“ Dieser niedrige Druck zeugt von wenig Freude im Leben. Alles erscheint sinnlos. Dieser Mensch hat wahrscheinlich in seiner Kindheit die Liebe vermisst.

Bluterguss s. Quetschungen

Blutprobleme s. Anämie, Leukämie
Mangel an Freude, Ideen zirkulieren nicht genug.

Blutung
Freude fließt aus. Wut – aber wo?

Borderline Syndrom

Dieses Syndrom ist auch ein Schrei nach Liebe und Hilfe und Zuwendung. Seht mich doch, ich bin auch noch da. Wenn Blut fließt, fließt Freunde aus. Die Freude wird gesucht

Bronchitis s. Atemwegserkrankungen
„Enzündete“ familiäre Umgebung. Streiten und Schreien. Manchmal auch Schweigen.

Bruch (Hernie)
Bruch in Beziehungen. Spannung, Belastung, unkorrekter Ausdruck schöpferischer Kraft.

Brust
steht für Bemuttern, Nähren und Nahrung.

Brustprobleme
Weigerung das Selbst zu nähren. Stellt alle anderen an die erste Stelle.

Zysten, Knoten, Wundheit (Mastitis)
Übertriebenes Bemuttern und Beschützen. Anmaßende Haltung.

Bulimie
Hoffnungsloses Entsetzen. Verzweifeltes Hineinstopfen und Abführen von Selbsthass.Dieses ist der Versuch der Psyche, Nahrung mit Liebe gleichzusetzen. Doch der Selbsthaß sorgt dafür, dass alles so schnell wie möglich wieder entfernt wird. Dieser Mensch kann sich wahrscheinlich nicht so annehmen, wie er ist.

Candida s. Hefepilz Infektionen, Soor
Fühlt sich sehr konfus. Viel Enttäuschung und Wut. In Beziehungen fordernd und mißtrauisch. Nehmer.

Cholelithiasis s. Gallensteine

Cholesterin (Arteriosklerose)
Verstopft die Bahnen der Freude. Angst Freude wahrzunehmen.

Chron. Krankheiten
Weigerung sich zu ändern. Angst vor der Zukunft. Unsicherheit
.Flucht in die Krankheit als bekanntes Territorium, um z. B. Mitleid zu erheischen. Starre und Unsicherheit, gepaart mit Angst vor der Zukunft machen sich breit.

Cushing-Syndrom s. Nebennierenprobleme
Mentale Unausgeglichenheit. Zuviele Gedanken, die einander erdrücken. Gefühlt überwältigt zu werden.

Darm s. Dickdarm, Ileitis
Assimilation, Absorption. Ausscheidung mit Leichtigkeit

Dauerschmerz
Sehnsucht nach Liebe und Halt

Demenz s. Alzheimersche Krankheit, Senilität
Weigerung, mit der Welt so umzugehen, wie sie ist. Hoffnungslosigkeit und Wut.

Depression
Wut, die zu spüren du kein Recht zu haben glaubst.Hoffnungslosigkeit macht sich breit. Wut darf auch gelebt werden, sie muss raus, sonst richtet sie sich nach innen, gegen die eigene Person.

Diabetes (Hyperglykämie, Zuckerkrankheit)
Sehnsucht nach dem, was gewesen sein könnte. Großes Bedürfnis nach Kontrolle. Tiefer Kummer. Das Leben hat nichts Süßes mehr.Enttäuschung über das, was möglich gewesen wäre und eine unstillbare Sehnsucht nach Süße/Liebe.

Dickdarm
-verschleimt
Abgelagerte Reste alter, wirrer Gedanken verstopfen den Ausscheidungsweg. Schwelgen im klebrigem Schlamm der Vergangenheit.

Dornwarze
Wut an der Basis deines Verstehens. Frustration über die Zukunft macht sich breit.

Drüsen
Sammelstellen. Von selbst beginnende Aktivität.

Drüsenfieber s. Mononukleose

Drüsenprobleme
Schlechte Verteilung von Aktivität und Initiative verlangenden Ideen. Du hälst dich selbst zurück.

Durchfall
Angst. Ablehnung. Entgleisung.

Dysmenorrhoe s. Frauenleiden, Menstruationsprobleme
Wut auf sich selbst. Haß auf den Körper oder auf Frauen.

Eierstöcke
Stellen Quellen der Schöpfung dar. Kreativität.

Eiterpickel s. Pickel
Hässlichkeit verbirgt sich

Ekzem
Atemberaubende Gegensätze. Mentale Ausbrüche

Ellbogen s. Gelenk
Steht für den Richtungswechsel und das Annehmen neuer Erfahrungen

Emphysem
Angst, das Leben anzunehmen. Fühlt sich nicht liebenswert

Endometriose
Unsicherheit, Enttäuschung und Frustration. Selbstliebe wird durch Süßigkeiten ersetzt. Vorwürfe.

Entzündung s. Ileitis
Angst. Rotsehen. Erhitztes Denken.

Enuresis s. Bettnässen

Epilepsie
Gefühl, verfolgt zu werden. Was hier geschieht ist Gewalt gegen sich selbst, eine Ablehnung gegen das eigene Leben, doch der Körper wehrt sich, daher die Krämpfe. Das Leben wird unkontrollierbar geworden.

Epstein-Barr-Virus
Überspannt den Bogen der eigenen Möglichkeiten. Angst, nich gut genug zu sein. Erschöpft die innere Kraftquellen. Stress-Virus.

Erbrechen
Heftige Abwehr von Vorstellungen. Angst vor Neuem.

Erkältungen s. Atemwegserkrankungen
Zuviel auf einmal. Verwirrung. Unordnung im Denken. Kleine Verletzungen. Überzeugung wie
„Ich bekomme jeden Winter 3 Erkältungen“.Man sollte sich die Frage stellen “ Wovon habe ich die Nase voll ? Wem möchte ich was Husten?“ Was muss sich verändern ? Was kann ich ändern ? Was bringt mir mehr Klarheit in meine Gedanken ?

Ermüdung
Widerstand, Langeweile. Mangelnde Liebe für das, was man tut.

Erstickungsanfälle s- Atemprobleme, Hyperventilation
Angst. Vertraut nicht dem Prozeß des Lebens. Bleibt in der Kindheit hängen.

Fehlgeburt (Abgang)
Angst. Angst vor der Zukunft. „Nicht jetzt – später“. Ungeeigneter Zeitpunkt.

Fett s. Übergewicht
Überempfindlichkeit. Steht oft für Angst und zeigt ein Bedürfnis nach Schutz. Angst kann auch die Maske einer verborgenen Wut und starker Vergebungsunwilligkeit sein.

-Arme
Wut, Liebe vorenthalten zu bekommen

Bauch
Wut, Nahrung / Unterstützung vorenthalten zu bekommen.

– Hüften
Hartnäckige Wut auf die Eltern

– Oberschenkel
Massive Wut aus der Kindheit, häufig auf den Vater

Fieber
Wut, aufgezehrt werden.

Fieberbläschen s. Herpes simplex
Meckern,Worte des Zorns und Angst sie auszusprechen.

Fieberschauer s. Frösteln

Finger
stehen für die Einzelheiten im Leben.

– arthritisch
Wunsch zu betrafen. Vorwurf Fühlt sich schikaniert.

– Daumen
steht für Intellekt und Sorgen.

– kleiner Finger
steht für Familie und Rollenspiel.

– Mittelfinger
steht für Wut und Sexualität

 Ringfinger
steht für Vereinigung und Trauer

 Zeigefinger
steht für Ego und Angst

Fistel
Angst. Blockade, loszulassen.

Flatulenz s. Blähungen

Flüssigkeitsansamlungen s. Ödem, Schwellung
Was fürchtest Du zu verlieren?

Frauenleiden s. Amenorrhoe, Dysmenorrhoe, Menstruationsproblem, Myom, Scheidenkatarrh, Weißfluß
Selbstverleugnung, Ablehnung der eigenen Weiblichkeit und des femininen Prinzips.

Frigidität
Angst. Lustverleugnung. Glaube, daß Sex etwas Schlechtes sei. Gefühllose Partner. Angst vor dem Vater.

Furunkel s. Karbunkel
Wut, kocht über

Fußprobleme
Angst vor der Zukunft und vor dem Voranschreiten im Leben.

-Ballen entzündet
Fehlende Freude in der Begegnung mit den Erfahrungen des Lebens

-Fußpilz
Enttäuschung, nicht akzeptiert zu werden. Unfähig, leichten Schrittes voranzugehen.

Füße
stehen für unser Verstehen-unserer selbst, des Lebens und der anderen

Gallensteine
Verbitterung. Harte Gedanken. Verdammen.
Hier kann jemand seine Wut und Verbitterung nicht loslassen. Er ist zu stolz und hält an Altem fest. Er ist z.T. innerlich versteinert.

Gangrän
Krankmachendes Denken. Freude wird in vergiftenden Geda
nken ertränkt.

Gastritis s. Magenprobleme
anhaltende Ungewißheit. Schlimme Befürchtungen.

Gebärmutter
steht für das Zuhause der Kreativität.

Geburt
steht für den Eintritt in diesen Abschnitt des Lebens.

Geburtsdefekte
Karmisch. Du hast selbst diesen Weg gewählt. Wir suchen unsere Eltern und Kinder selbst aus. Unerledigte Geschäfte.

Gedächtnisschwund
Angst. Weglaufen vor dem Leben. Unfähigkeit, für sich selbst einzustehen.

Gehirn
steht für den Computer, das Schaltpult

-lähmung s. Lähmung
Bedürfnis, die Familie in einer TAt für die Liebe zu vereinen.

-schlag s. Schlaganfal

-tumor
Unrichtiges, computerhaftes Denken. Starrköpfig, weigert sich, alte Denkmuster zu ändern.

Gelähmtheit s. Lähmung, Parkinsonsche Krankheit
Angst. Schrecken. Flieht vor einer Situation oder Person. Widerstand.

Gelbsucht s. Leberprobleme
Innere und äußere Vorurteile. Unausgewogenes Verstandesdenken.

Gelenke s. Arthritis, Ellbogen, Knie, Schulter
stehen für Richtungsänderungen im Leben und für die Leichtigkeit dieser Bewegungen

Genitalien
stehen für das muskuline bzw. feminine Prinzip

-Probleme
Sorge, nicht gut genug zu sein

Gerstenkorn s. Augenprobleme

Gesäß
steht für Macht. Schlaffe Muskulatur: Machtverlust

Geschlechtskrankheiten s. AIDS, Bläschenausschlag, Gonorrhoe, Syphillis
Sexuelle Schuldgefühle, Glaube, dass die Geschlechtsteile sündhaft oder schmutzig sind. Bedürfnis nach Bestrafung

Geschlechtsorgane s. Genitalien

Geschwüre s. Magengeschwür, Magenprobleme, Sodbrennen
Angst. Starker Glaube, du seist nicht gut genug. Was nagt an Dir?

Gesicht
steht für das, was wir der Welt zeigen.

Gesichtszüge
– hängend

kommen von „durchhängenden“ Gedanken. Groll gegen das Leben.

Gewächse
Pflegt alte Verletzungen. Baut Groll auf.

Gicht
Wut, sowie Ungeduld zeichnen sich als Leitbild aus. Hier versucht jemand zu dominieren und zu manipulieren. Was hier fehlt, ist die innere Mitte und der Ausgleich in sich geborgen zu sein.

Glaukom (grüner Star) s. Augenprobleme

Gleichgewichtsstörungen
Zerstreutes Denken, unkonzentriert.

Globus hystericus s. „Kloß“ im Hals

Glomerulonephritis s. Nierenentzündung
Fühlt sich wie ein Kind, das es niemandem Recht machen kann und nicht gut genug ist. Versager

Gonorrhoe (Tripper) s. Geschlechtskrankheiten
Bedürfnis nach Bestrafung, weil man ein schlechter Mensch ist.

Grippe s. Atemwegserkrankungen
Reaktion auf Massennegativität und -glauben. Furcht. Glaube an Statistiken.Hier herrscht der Glaube, wenn mein Kollege Grippe hat, bekomme ich sie bestimmt auch. Das eigene Immunsystem wird durch Gedanken manipuliert, und zwar negativ. Der bloße Gedanke daran, kann schon ausreichen und unser Unterbewußtsein setzt ihn sofort um.

Gürtelrose
Angst und Spannung. Zu empfindlich.

Haar
-Ausfall

Angst. Spannung. Versuch, alles unter Kontrolle zu halten. Traut nicht dem Prozeß des Lebens.

-grau
Stress. Glauben an Druck und Anspannung

Halitosis
Schlechte Einstellung, übles Nachreden, verdorbenes Denken

Halsbräune s. Mandelentzündung
Starke Überzeugung, du könntest nicht für dich eintreten und um das bitten, was du brauchst

Halsprobleme s. Halsschmerzen
Unfähigkeit fü
r sich selbst zu sprechen. Geschluckter Zorn. Erstickte Kreativität. Weigerung sich zu ändern.Es ist immer ein innerliches Entzünden an ungesagte Tatsachen, die man lieber herunter schluckt , als sie rauszulassen. Man traut sich nicht seine Wahrheit kund zu tun. Was erst zu einem Kloßgefühl wird, und dann zur Entzündung. Eine Unfähigkeit um das zu bitten, was man wirklich braucht.

Handgelenk
steht für Bewegung und Leichtigkeit

Harnwegsentzündung
Zornige Emotionen, Stock sauer, Vorwürfe Hier wird vergessen, dass hier die Eigenverantwortung nicht akzeptiert wird. Es gibt keine Schuld, man hat es ja zugelassen, dass dieser Umstand entstanden ist. Man hat verlernt loszulassen. Was bei einem Infekt ja auch mit Schmerzen einhergeht.

Harnwegsinfektion
stocksauer, gewöhnlich über das andere Geschlecht oder einen Geliebten, beschuldigt andere

Haut
schützt unsere Individualität. Sinnesorgan

Hautausschlag s. Nesselausschlag
Irritiert wegen Verzögerungen. Klein kindlicher Versuch Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Hautblasen
Widerstand. Mangel an emotionalen Schutz

Hautprobleme s. Hautausschlag, Nesselausschlag, Psoriasis
Furchtsamkeit. Angst. Alter vergrabener Mist. Ich werde bedroht.

Hämorrhoiden s. After

Hände
Halten und Behandeln. Fassen und Begreifen. Packen und Loslassen. Streicheln, Stehlen. Alle Arten mit Erfahrung umzugehen.

Hefepilzinfektionen s. Candida, Soor
Leugnet seine eigenen Bedürfnisse. Unterstützt sie nicht.

Hepatitis s. Leberentzündung

Herpes simplex (H. labialis) s. Fieberbläschen
Brennt darauf zu meckern. Bittere Worte, die unausgesprochen blieben.

Herz
steht für das Zentrum der Liebe und Sicherheit

Herzprobleme

Hier sind oft lange bestehende emotionale Probleme, die zur Verhärtung des Herzens führen können. Geld wird mit Liebe gleichgesetzt. Man fühlt sich einsam, ein Mangel an Freude gibt hier den falschen Herz-Rhythmus an. Negative Affirmationen wie: „Das werde ja nie schaffen “ fördern diesen Kreislauf, der nur sehr schwer zu durchbrechen ist.

Hühneraugen

Verhärtete Denkbereiche,festhalten an Schmerzen der Vergangenheit

Impotenz

Schuldgefühle, ein nicht gut genug zu sein, sexueller Druck: immer können zu müssen, Angst vor der Mutter oder Trotz gegen frühere Partner spielen auch eine Rolle. Ganz besonderer berufliche Probleme beim Mann darf man nicht vergessen.

Inkontinenz

(Unkontrollierte Blasenentleerung beim Niesen, Husten und schwachem Beckenboden. )

Überfließende Emotionen, die sich lange gestaut haben,manchmal über Jahre, fließen unkontrolliert ab. Auch hier ist das Prinzip des Loslassens nicht gelernt worden.

Kehlkopferkrankungen, belegter Hals und Heiserkeit

Wahrscheinlicher Grund: Du bist so außer dir, das du nicht einmal mehr sprechen kannst. Angst, etwas auszusprechen. Groll gegen Autorität.
Neues Gedankenmuster: Ich bin frei, um das zu bitten, was ich will. Es ist gut, sich zu äußern. Ich bin im Frieden!

Knie-Probleme

Knie-Probleme zeugen von einem sturen Ego. Von Unbeugsamkeit und mangelnder Flexibilität, sich nicht beugen wollen, zu stolz sich zu beugen. Hier ist die Vergebungsfähigkeit verloren gegangen.

Kopfschmerzen (Migräne)

Hier ist Angst vor z.B. Arbeitsplatzverlust oder Partnerschaftsverlust ein Faktor, der sehr wichtig ist. Man übt Kritik gegen sich selbst, hält sich nicht für gut genug.

Krampfadern (Venenleiden)

Der Mensch fühlt sich überlastet, steht vielleicht in einer Situation, die man haßt, Entmutigung macht sich breit.

Krebs/Tumore

Wahrscheinlich hat hier eine tiefe seelische Verletzung stattgefunden. Tiefe Trauer über einen Menschen der uns verlassen hat oder ein lange bestehender Groll, ein Träger von Selbsthaß, gepaart mit Sinnlosigkeit. Dieser Mensch hat sich aufgegeben, doch auch er hat die Möglichkeit, diese Entscheidung zu ändern.

Leberprobleme

(Fettleber, Gelbsucht oder Leberentzündung . Die Leber ist die Chemiefabrik unseres Körpers. Sie trägt zur Umwandlung und Entgiftung bei. Müdigkeit ist oft ein Zeichen der Leber, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. )

Bei Leberproblemen, welche Art auch immer, spricht man von der Traurigkeit. Der Mensch fühlt sich unwohl. Ist mit dem Verstand auf der Suche nach Fehlern in seinem Leben, die er aber anderen ankreidet. Gleichzeitig ist ein Widerstand gegen Veränderungen spürbar, gepaart mit Angst, Wut und Rage. Alte Probleme sind immer noch gegenwärtig und können nicht losgelassen werden.

Lungenprobleme

Da die Lunge für das Aufnehmen des Atems(Odem) wichtig ist, das Leben mit Leichtigkeit fließen zu lassen und die Luft aufzunehmen und ebenso leicht wieder abzugeben. Dieser Mensch hat das Gefühl nicht hier sein zu dürfen. Er ist verzweifelt, weil emotionale Wunden nicht heilen dürfen. Auch die Kommunikation mit dem Außen findet nicht richtig statt. Das innerste nach Außen geben (Sprechen), damit man verstanden wird. Angst mit Worten jemand zu verletzen.

Hier ist auch wieder ein Festhalten an Altem die Ursache. Der Fluß des Lebens kann nicht richtig fließen. Emotionale Probleme wurden noch nicht gelöst oder bestehen womöglich schon sehr lange.

Magenproblem

(Sodbrennen, Gastritis)

Man hat lange alles geschluckt, im wahrsten Sinne des Wortes. Ob es Beleidigungen, Verletzungen verbaler Art, oder Unterdrückung war, es hat Wut in ihm erzeugt, die sich gegen sich selbst gerichtet hat. Beim Sodbrennen ein ewiges wieder Aufstoßen alter Nahrung. Angst vor Neuem, dieses Anzunehmen und zu verdauen.

Magersucht 

Hier spricht die Ablehnung gegen das Leben, das Erwachsenwerden (Frau werden), annehmen der weiblichen Formen, aufgrund von Selbsthass und extremer Angst.
Dem Lebensfluss nicht trauen. Sich nicht annehmen können, wie man ist.

Multiple Sklerose(Muskelschwund)

Wahrscheinlich sein ganzes Leben lang alles und sich selbst kontrolliert. Durch die auftretenden Symptome ist eine Kontrolle des eigenen Körpers nicht mehr möglich. Nichts ist mehr kontrollierbar. Hartherzigkeit, eiserner Wille und Unnachgiebigkeit sind wichtige Charakterzüge dieses Menschen. Kontrolle diente der Sicherheit. Alles bricht zusammen, was einem Sicherheit gab.

Mundgeruch

Alte Erlebnisse stoßen auf, man hat schlecht über andere Personen gesprochen.
Wut und Rachegedanken gären in diesem Menschen.

Nägelkauen

Ist ein psychisches Problem. Ein Erlebnis oder auch Druck aus dem Elternhaus, ungelöste Probleme aus der Kindheit, nagen an dieser Person. Hier ist jemand arg frustriert. Weiß noch keinen Ausweg.

Nierenprobleme(Ungleichgewicht)

Kritik, Enttäuschung oder Versagen sind Ursachen für ein Ungleichgewicht. Während 
Nierensteine für verhärtete Wut stehen. Ödeme sagen uns, wir können etwas nicht
wirklich loslassen. Die Nieren stehen auch für die Mutter (links) und den Vater (rechts), sowie für die Partnerschaft im Allgemeinen.

Osteoporose(Knochenschwund)

Unsere Knochen stehen für die Stabilität im Leben. Was wurde hier ausgehöhlt ?
Ein Gefühl, im Leben keine Unterstützung mehr zu erhalten. Die Sicherheit schwindet. Wir können uns allein nicht mehr tragen.

Parkinson

Dieser Mensch war mit hoher Wahrscheinlichkeit jemand, der Alles und Jeden unter Kontrolle haben mußte. Damit sein Leben in sicheren Bahnen fließen konnte. Doch Parkinson läßt für den Körper keine Kontrolle mehr zu. Alles gerät außer Kontrolle. Keine Bewegung ist mehr kontrollierbar. Was für diese Person ein unerträglicher Zustand ist. Man wird mit dem konfrontiert, was einem absolut zu wider ist. Eine große Rolle spielt hierbei die Angst.

Pickel

kleine Wutausbrüche

Psoriasis(Schuppenflechte)

Hier spricht die blanke Angst, verletzt zu werden. Das Selbstempfinden, Gefühl,
wird abgetötet. Die Haut (Abgrenzung nach Außen) verhärtet und läßt nichts mehr durch.

Rheumatismus

Chronische Verbitterung hat hier stattgefunden, aufgrund von ständiger Kontrolle von Außen oder aber auch von dieser Person selbst. Sie fühlt sich schikaniert oder anderweitig unter Druck gesetzt. Da kein wirkliches Eintreten für sich selbst stattfindet, richtet sich der Groll und die Verbitterung gegen den eigenen Körper. Ein Mangel an Selbstliebe tut ihr übriges.
Wut und Groll müssten raus gelassen und abgebaut werden.

 

Rückenschmerzen;

Symptom

innere und äußere Haltung entsprechen sich nicht; Aufbegehren, da innere Haltung/Schattenbereich nicht gelebt werden darf; Kompensationen von ehrlichen, aber ungeliebten Haltungen schmerzen auf Dauer, da sie permanent unter Energieaufwand aufrechterhalten werden wollen: Unaufrichtigkeit (»krummer Hund«); sich krummlegen; sich nicht mehr gerademachen können für sich selbst; Probleme haben, zu sich zu stehen; vor Gram gebeugt sein: nicht verarbeiteter Gram schlägt sich in der Haltung nieder; von existenziellen Belastungen unter Druck gesetzt werden (Bandscheibenprobleme); den weiblichen Pol (die weiche Bandscheibe) in der Lebensachse Wirbelsäule zwischen zwei harten (männlichen) Wirbelkörpern plattdrücken; Schmerzen im Hals- und Brustwirbelbereich: Hilfeschreie nach emotionaler (Unter-)Stützung; Schmerzen im Lendenwirbelbereich: Hilfeschreie nach existenzieller (materieller) (Unter-)Stützung; unbewusster Konflikt um existenziell entscheidende nächste Schritte;°Verspannungen im Rücken: der freie Selbstausdruck wird zurückgehalten; die eigene Kraft findet keinen Rückhalt.
Körperebene

Rücken (Anstrengung, Aufrichtigkeit), Wirbelsäule (Dynamik und Halt, Aufrichtigkeit).

Schlaflosigkeit

(Ungelöste Probleme werden mit ins Bett genommen. Unser Gehirn kann nicht abschalten und entspannen )

Schuldgefühle und Angst, etwas nicht richtig gemacht zu haben oder zu machen, verursachen diesen Stress im Gehirn. Dem Leben wieder vertrauen, dass alles Gut werden kann, wäre hier von Nöten. Vertrauen in das Leben.

Schlafapnoe (Schnarchen mit Aussetzern)

Hier wird massiv an Altem, Vergangenem festgehalten. Sture Denkweisen, welche
längst überholt sind können nicht losgelassen werden. Die Vergangenheitsbewältigung ist hier sehr wichtig.

Schulterprobleme

Unsere Schultern tragen unsere Vergangenheit (Rucksack) und die Gegenwart.
Was haben wir uns aufgeladen ? Ist der Rucksack zu schwer ? Die Bürde oder Verantwortung, die Arbeit zu viel ? Die Vergangenheit immer noch nicht be- und verarbeitet ? Dieser Rucksack muss genauso von Zeit zu Zeit entrümpelt werden wie der Keller eines Hauses

Schwindel

(Durchblutungsstörungen zum Gehirn oder das Gleichgewichtsorgan im Ohr funktioniert nicht richtig, niedriger Blutdruck , blutdrucksenkende Mittel können
körperliche Ursachen sein. )

Wo beschwindele ich mich selbst? Was will ich nicht Sehen oder Hören ? Möchte ich nicht hier sein, dort wo ich bin? Warum möchte ich die Realität nicht sehen, so wie sie ist?

Selbstmord(versuch)
Suizid

Es ist ein Schrei nach Hilfe. Man möchte doch nur geliebt und angenommen werden, so wie man ist. Stattdessen sieht man nur: Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich. Dabei gibt es soviel dazwischen. Mag die Situation in der man steckt auch noch so ausweglos erscheinen, es gibt immer ein Morgen, einen neuen Weg den man beschreiten kann.

Stottern

Unsicherheit,Mangel an Selbstausdruck.Darf nicht Schreien.

Unfälle

(Frakturen (Brüche), Prellungen, Hämatome (Blutergüsse) oder Verstauchungen, alles was jemand für eine Weile außer Gefecht setzt.)

Diese Person wird kurzfristig und plötzlich vom aktiven Leben ausgebremst. Zeit um sich einige Gedanken über wichtige Angelegenheiten, welche schon längst fällig waren, zu machen. Da im Alltag sich keine Zeit zum Nachdenken genommen wurde. Die Verantwortung für sich selbst wird kurzfristig mal abgegeben. Das Leben sagt also: und bist du nicht willig zu lernen oder verändern, so brauche ich Gewalt. Das ist der Wink mit dem Zaunpfahl. Die Andeutungen des Schicksals, im Vorfeld, waren wohl nicht deutlich genug.

Venenentzündung

Man steht in einer Situation die man nicht mag. Die Person will weg. Stattdessen wird an der Situation festgehalten. Die Anderen sind ja daran Schuld, nicht man selbst. Das Ganze mit Wut und Frustration gepaart, eine entzündliche Mischung. Hilfe kann diese Person nur von sich selbst erwarten, indem sie die nicht tragbare Situation aufgelöst.

Verstauchung

Zorn und Widerstand.Will nicht in eine bestimmte Richtung gehen.

Verstopfung

Diese Person hält krampfhaft an Altem fest. Kann die Vergangenheit nicht loslassen. Man bestraft sich selbst. Dabei ist die Veränderung, nicht das Festhalten an alten Regeln oder Ansichten oder Personen, das einzig Stete im Leben. Ohne Veränderung gäbe es keinen Fortschritt. Dem Fluß des Lebens folgen und Vergangenes gehen lassen.

Zahnprobleme

Zähne stehen für die Vitalität im Leben. Wenn die Zähne ausfallen, ist man nicht mehr attraktiv für Andere. Zähne beißen sich durch, Entscheidungen müssen gefällt werden. Doch hier herrscht eine Unwilligkeit für Entscheidungen. Man kann nicht hinter den bisher getroffenen Entscheidungen des Lebens stehen. Die Person beklagt sich.
Hier sollte man sich klar werden, welches Leben man führen möchte und es dann umsetzen.

Zysten

Wiederholung altes Schmerz-Muster,Verletzungen aus dem Kleinkinderzeit.Ein falsches Gewächs.

 

Noch ein sehr empfehlenswertes Buch zum gleichen Thema, sehr aufschlussreich und detailliert:

Der Schlüssel zur Selbstbefreiung, Christiane Beerlandt

http://amzn.to/2xRFqYU

Warum bekommen Sie Kopfschmerzen? Wo liegt der Ursprung von Depressionen? Warum sind bestimmte Menschen empfänglich für Erkältungen? Was sind die emotionalen Wurzeln von Krebs? Durch welche psychologischen Muster steigt der Cholesterinspiegel im Blut? Und was kann man selbst tun, um die Genesung zu fördern? Es ist bekannt, dass Psyche und Emotionen eine wichtige Rolle bei der Entstehung und Heilung von Krankheiten spielen. Aus ihrer aufrichtigen Sorge um das Wohlbefinden von Mensch und Menschheit und einer innigen Liebe zum Leben, zeigt Christiane Beerlandt uns wie der Keim, die fundamentale Ursache dafür, warum man eine bestimmte Krankheit entwickelt, sich in den Tiefen der menschlichen Psyche befindet: auf der Ebene der intimsten Gefühle und Überzeugungen eines Menschen, seiner Erwartungen, seines Selbstbildes usw. Das maßgeblichste Nachschlagewerk über die Beziehung zwischen Körper und Geist. Der weltweite Erfolg dieses Werkes erklärt sich durch die Tiefgründigkeit, Treffsicherheit und positiv-stimulierende Kraft der Texte. Indem Christiane Beerlandt auf die sanftmütige Sprache des Herzens hörte und ihre spezielle Begabung und tiefe Weisheit benutzte, ohne sich dabei auf ein bestehendes Werk zu stützen, ist Der Schlüssel zur Selbstbefreiung nicht mit irgendeinem anderen Buch zu vergleichen. Der einleitende Teil gewährt innovative, philosophische Einsichten und praktische Hinweise dafür, wie wir unser Leben selbst in die Hand nehmen können. Danach beschreibt dieses enzyklopädische Werk in einer für jeden Menschen verständlichen Sprache den psychischen, emotionalen Ursprung von ca. 1300 Erkrankungen (von Bauchschmerzen bis zu Grippe, von Allergien bis zu Krebs) und deren Überwindung. Es beinhaltet auch faszinierende Kapitel über die symbolische, psychologische Bedeutung der verschiedenen Körperteile und Organe (Gehirn, Ohren, Herz, Drüsen, Knie, Leber, die unterschiedlichen Finger, Zehen, Wirbel usw.). Sowohl von Laien als von Ärzten und professionellen Therapeuten zu Rate gezogen. Für jede Krankheit zeigt dieses Buch die Basisproblematik auf, die der Patient lösen sollte, um von Grund auf zu genesen. Christiane Beerlandt ist in keiner Weise gegen Arzneimittel oder medizinische Behandlung und reicht der medizinischen Wissenschaft die Hand; wohl aber unterstreicht sie, wie wichtig es ist, gleichzeitig an sich selbst zu arbeiten, um die zugrundeliegende psycho-emotionale Problematik zu beseitigen. „Erst dann ist eine fundamentale Genesung möglich“, so Christiane Beerlandt.

 

Advertisements

Thema Krebs und was sie darüber wissen sollten

…… Bücher aus dem Medizinskandale Buchshop…..

  1. Beispiel:

Jeder 2te Mensch erkrankt mittlerweile an Krebs, jeder 4te verstirbt an dieser Krankheit – dabei fliegen wir seit 45 Jahren zum Mond und die Medizin kann sogar Menschen klonen…

Werden Sie da nicht stutzig..?!

Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist ….
Prof. Dr. Friedrich F. Friedmann

KREBS…, eine Krankheit, die offiziell KEINE Heilung finden soll, weil mehr Menschen daran verdienen, als daran erkranken…!

Erfahren Sie auf www.brisante-krebsheilung.com endlich die  unzensierte Wahrheit!

Lesen Sie über verheimlichte, bahnbrechende Fortschritte der MolekularmedizinBiochemie und Epigeneitik, sowie geheim gehaltene Studien und Therapieerfolge der erfolgreichsten Krebstherapeuten der Welt!

Ob Sie Krebs erfolgreich und sicher vorbeugen möchten, sich selbst oder einen nahestehenden Menschen, der mit Diagnose Krebs diagnostiziert wurde bestmöglich unterstützen möchten –  mit dem Buch „Medizinskandal Krebs – der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung“ erhalten Sie                                   

                                            mit  über  1712 Seiten den wohl

weltweit größten, unabhängigen Krebsratgeber,

um dieser Erkrankung erfolgreich zu trotzen, bzw. die Heilung bestmöglich zu unterstützen..!

„Ich vergleiche jetzt seit zwölf Jahren Tumor- und Plazentazellen“, so der Prof. Kämmerer, „aber ich habe noch immer keinen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden (präembryonale Zellen und Krebszellen) finden können“
Spiegel Ausgabe 4 – 2009

Um ein Problem zu lösen, muss man dessen Ursache kennen…! Erfahren Sie, was Prof. Kämmerer im Sinn hatte und welche Ursache Krebsentstehung tatsächlich hat!

Überlassen Sie Ihre Krebsprophylaxe oder Krebsheilung niemals dem Zufall  – setzen Sie stattdessen auf wissenschaftlich fundierte Fakten, die uns die moderne Forschung liefert, und mit deren Hilfe tagtäglich Krebs unzählige Male geheilt wird.

Lesen Sie all diese verschwiegenen und unterdrückten Fakten, inklusive Original-Aussagen unabhängiger Krebs-Experten aus aller Welt und verheimlichter Studien auf www.brisante-krebsheilung.com

Wie Sie bahnbrechende Fortschritte der MolekularmedizinBiochemie und Epigenetik, sowie
geheim gehaltene Studien und das INSIDER-Wissen der erfolgreichsten Krebstherapeuten der Welt aus diesem

978 Seiten schweren, unabhängigen Krebsratgeber

erfolgreich zur HEILUNG Ihrer Krebserkrankung oder aber sicheren VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!

 

Teil 2: Geopathogene Strahlen

Geopathogene Strahlen (Erdstrahlen)
Was versteht man unter geopathogenen Zonen?
Man unterscheidet vor allem 3 verschiedene Typen geopathogener Zonen:
1. Wasseradern
Sie entstehen dadurch, dass Niederschläge im Erdreich einsickern und sich das Wasser auf wasserundurchlässigen Schichten (Ton, Lehm etc.) sammelt. Je nach Neigungswinkel und Druckverhältnissen fließt oder sickert das Wasser dann in eine Richtung. Dabei kommt es zu Reibungseffekten an den Rändern. Durch das Wasser kommt es zur Lösung von Salzen und anderen Mineralien des Erdreichs. In der Folge der Reibung werden Ionen (kleinste geladene Teilchen) freigesetzt. In  wissenschaftlichen Untersuchungen wurden über Wasseradern eine erhöhte Ionisierung der Luft nachgewiesen.
Wichtig ist, dass sich Wasseradern im Laufe der Zeit verlagern und auch ihre Intensität verändern können. Deswegen ist ein Umstellen des Bettes über einer Wasserader unter Umständen nur eine vorübergehende Lösung. Die Abschirmung des Bettes mit Geoprotect-Folie schützt hingegen nachhaltig gegen Strahlen von unten.
2. Erdspalten und Verwerfungen
Dies sind geologische Formationen, die durch Verschiebungen von Erdschichten oder durch den Zusammenbruch von Hohlräumen im Erdinnern entstehen. Dadurch geraten Erdschichten, die unterschiedliche Metalle enthalten, in Kontakt. Zwischen
verschiedenen Metallen entstehen elektrische Spannungsfelder und dann schwache elektrische Ströme (Mikroströme), die bei verschiedenen Materialien zu einer sogenannten „Angeregten Strahlung“ führen können.
Erdspalten können sich im Laufe der Zeit neu bilden.
3. Die Globalgitternetze
sind geologisch unbekannt. Es handelt sich nach heutigen Erkenntnissen um natürlich schwache Magnetfeldstrukturen, die sowohl unter der Erdoberfläche (z.B. in Bergwerken), als auch auf Bergen und bis in die obersten Stockwerke hoher Gebäude zu finden sind.
Sie haben eine konstante Ausrichtung nach bestimmten Himmelsrichtungen, sind in der Regel zwischen 25 und 40 cm breit und reichen offenbar bis in die Atmosphäre. Sie verlaufen nicht schnurgerade und ihre Breite schwankt. Bestimmte Strukturen wie
Wände, Hohlräume (Fahrstuhl- oder Abfallschächte etc) können Sprünge der Globalgitternetze verursachen.
Man unterscheidet sogenannte „ Curry-Gitter“(n. dem dt. Arzt Dr. Manfred Curry) von den „ Benker-Gittern“ (dazu gehören die 10-m-, 170-m-, 250-m- und 200-m-Gitter, die alle in Ihrer Intensität vergleichbar sind).
Gemeinsamkeiten
Allen geopathogenen Störzonen gemeinsam ist, dass sie eine Abbremsung der natürlichen Neutronenstrahlung aus dem Erdinnern bewirken. Diese gebremsten oder auch thermischen Neutronen können dann von schweren Atomkernen im Körper eingefangen werden. Dabei entsteht ein Rückstoßproton (alpha-Teilchen) als Sekundärstrahlung.

Hierdurch werden die Körperzellen depolarisiert, d.h. ihre natürliche „Betriebsspannung“ von 90 mV sinkt auf 0,9 mV, der Ein- und Ausstrom von Natrium und Kalium verändert sich dadurch, es kommt zur Übersäuerung der Zelle und daraus wiederum zu Schäden am Erbgut.

Sanierung der geopathogenen Störzonen
An erster Stelle steht immer eine Verschiebung des Bettes in einen störfeldfreien Bereich. Diese ist allerdings aus räumlichen Gründen häufig nicht möglich. Dann gibt es zwei Möglichkeiten, das Bett gegen die geopathogenen Belastungen abzuschirmen. Es handelt sich hierbei um zwei Materialien, die von den beiden großen eopathologie-Verbänden empfohlen werden und daher von den meisten professionellen Geopathologen seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden: Geoprotect-Folie und die Kopschina-KorkAbschirmmatte.

Allerdings kann dies nicht die beste Lösung sein, denn es schirmt uns auch von den Strahlen ab, die wir dringend benötigen. Es muß anders gehen!

Wieso wird vorzugsweise der Schlafplatz untersucht?
Erstens ist der Schlafplatz ein Regenerationsplatz. Wir brauchen den Schlaf zur Erholung und auch, um mit den vielfältigen Umweltbelastungen fertig zu werden. So muss z.B. die Leber vor allem nachts ihrer Entgiftungsfunktion nachkommen.
Zweitens scheint einer der Hauptmechanismen, wie Elektrosmog und auch Erdstrahlen auf den Körper einwirken, die Beeinträchtigung des Melatoninstoffwechsels zu sein. Dieses von der Zirbeldrüse gebildete Steuerungshormon wird nicht mehr ausreichend produziert. Auch ist seine Wirkung gestört. Infolgedessen kommt es vor allem zu Störungen des Schlaf-WachRhythmus
und des Immunsystems.
Da dieses Hormon aber sowieso fast ausschließlich nachts gebildet wird, ist eine Schlafplatzbelastung mit Faktoren, die den Melatoninhaushalt beeinträchtigen, eben besonders dann bedeutsam.
Umweltbelastungen und krankmachende Wirkungen Umweltbelastungen im Haus können zu diversen gesundheitlichen Beschwerden führen. Ob und nach welcher Zeit der Störfeldeinwirkung dies der Fall ist, hängt von unterschiedlichen Einflüssen ab: Der sonstigen Umweltbelastung, genetischer Disposition, emotionaler Gesundheit, der gleichzeitigen Belastung am Arbeitsplatz und anderen.
Folgende gesundheitliche Beschwerden können auftreten, wobei die verschiedenen Umweltbelastungen teilweise typische Beschwerdebilder nach sich ziehen. Da dies aber nicht immer genau zuzuordnen ist und es viele Überschneidungen gibt, wurden
hier nicht nach ursächlicher Belastung unterschieden.
Zu den typischerweise auftauchenden gesundheitlichen Beschwerden durch Umweltbelastungen im Haus gehören:

.
 Alle Allergien, speziell die der Atemwege
 Alle chronischen Erkrankungen der Atemwege wie Asthma, chronische Bronchitis, chronische Nasennebenhöhlenentzündungen.
 Chronische Infektanfälligkeit
 Chronische Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, speziell wenn sie zu Hause schlimmer auftreten
 Energielosigkeit, Abgeschlagenheit oder Müdigkeit am Morgen (auch ohne Schlafstörungen), oft auch den Tag über
anhalten.
 Frieren oder Schwitzen im Bett, Nachtschweiß, Zähneknirschen
 Stundenlanges „Nicht-Einschlafen-Können“, Unlust ins Bett zu gehen trotz Müdigkeit
 Unruhiger Schlaf, schwere Träume, häufiges Erwachen
 Quer im Bett liegen (häufig bei Kindern!), Ausweichen im Bett, aus dem Bett rollen, nächtlicher Bettwechsel immer um dieselbe Zeit (Kinder ins Bett der Eltern!)
 (Morgen-)Depressionen, Missmut, Nervosität, Unbehagen, Nervenleiden
 Bei Kindern können Phänomene wie Konzentrationsstörungen, Unruhe, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS),
Hyperaktivität (ADHS) etc. mitverursacht oder verstärkt werden.
 Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Krämpfe, Herzklopfen
 Störungen des Hormonhaushaltes, Regelbeschwerden, Auftreten von Fehlgeburten, Kinderlosigkeit.
 Nach Auftreten aller schweren oder sogar lebensbedrohlichen Erkrankungen.
Auch wenn diese Beschwerden nicht auftreten oder zusätzlich andere Ursachen haben ist eine Störfeldsanierung ein wichtiger Teil ihrer persönlichen Gesundheitsprophylaxe.

In einzelnen Fällen kann es in den ersten Tagen nach Sanierung der kompletten Störfelder zu sogenannten Erstverschlimmerungen kommen. Der Körper ist die störenden Felder so sehr gewöhnt, dass er quasi mit Entzugserscheinungen reagiert. Dies gibt sich in aller Regel nach ein paar Tagen. 4 bis 6 Wochen nach der kompletten (!) Sanierung aller Störfelder sollten die oben genannten unspezifischen Symptome verschwunden sein.
Falls sich nach 4 bis 6 Wochen keine Besserung der Beschwerden, die Anlass zur Störfeldsanierung waren, spürbar werden, stehen diese entweder nicht im Zusammenhang mit den Störfeldern oder es liegt eine sogenannte Therapieresistenz vor. Letztere kann verschiedene Ursachen haben, aber auch längerer Störfeldeinfluss gehört dazu. In diesem Fall können speziell naturheilkundliche Therapien keine Wirkung mehr haben, bevor nicht die Therapieresistenz durchbrochen wird. Melden Sie sich bitte in jedem Fall ausbleibender Besserungen. Es sollte dann eine umfassende Ursachendiagnostik durchgeführt werden. Dies kann durch kinesiologische Testung oder z.B. durch Bioresonanztestung, wie sie auch von vielen Heilpraktikern angeboten wird, herausgefunden werden.

Falls Sie dauerhaft Medikamente einnehmen wie z.B. Antidepressiva, Bluthochdruckmittel, Antidiabetika, Thyreostatika, Schmerz und
Rheumamittel, Macumar oder andere Mittel gegen chronische Krankheiten, sollten Sie deren Dosierung unbedingt in den nächsten Wochen überwachen und gegebenenfalls durch ihren Arzt oder Heilpraktiker anpassen lassen.
Für weitere Informationen zu den Themen Elektrosmog und Baubiologie finden Sie auf der Internetseite

www.die-baubiologenhamburg.de.
Links zu weiterführenden Internetseiten und auch eine Literaturliste.

 

Auch diesen Text habe ich übernommen aus dem pdf: 

http://www.die-baubiologen-hamburg.de/downloads/Infomappe-Die_Baubiologen_Hamburg.pdf

http://www.die-baubiologen-hamburg.de

https://www.facebook.com/DieBaubiologenHamburg/

Speichert das pdf ab, gebt den link weiter, druckt es aus und verteilt es an alle, die euch am Herzen liegen!!!!

Wir testen euch gerne auf Belastungen jedweder Art -mit dem Time Waver, dem Delta Scan oder dem Hunter…..vereinbart einfach einen Termin mit uns:

Naturheilpraxis B. Holzmann und Partner, Dr. F. Fischer und Ada Weibel

Hotline: 015231977729

Bleibt gesund und in Schwung 😉

 

Jäger und Sammler im Dienste der Gesundheit…..

…… so könnte man ihn beschreiben….. den HUNTER 🙂

Wer möchte sich über seinen aktuellen Gesundheitszustand Klarheit verschaffen?

Wer möchte gesund BLEIBEN und SEIN?

Wer möchte in der Lage sein seinem Arzt eine Spur zu legen, um ihm die Diagnose zu erleichtern und um DIE URSACHE seiner Symptome zu finden?

Wer möchte genau wissen, welches Medikament/Nahrungsergänzungsmittel ihm gut tut?

Wer möchte wissen, welches Nahrungsmittel er unbedingt meiden sollte?

Wenn dich diese Fragen beschäftigen, dann kann ich dir weiterhelfen unter:

selbstheilungonline@gmail.com

Dr. Dr. Karl J. Probst: unschätzbarer Wissensschatz

Ein Schatz an wertvollem Wissen, das mit seiner Generation wahrscheinlich verschwinden wird…..cui bono????

Dr. Dr. Karl  J. Probst, Naturheilarzt, Rohkostarzt, Physiker, Autor, Referent, Coach

und Mitbegründer der Rohkostbewegung

Ein ganz wichtiges Interview!!!

……….weitere hilfreiche Filme auf seinem YT-Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCtojQi_FJsvVOvxq4vj_9dQ

http://www.dr-probst.com/das-gesundheitskonzept/

http://amzn.to/2k7ybVq

Warum nur die Natur uns heilen kann

 

Das neueste Buch, seit 3.2.2017 erhältlich hier:

https://estore-sslserver.eu/telomit.com/epages/02f0cec0-38e3-4918-85fd-c0e68fb28df4.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/02f0cec0-38e3-4918-85fd-c0e68fb28df4/Products/1002

Der natürliche Weg zu Heilung und Gesundheit

 

Überhaupt aber beruhen neun Zehntel unseres Glücks allein auf der Gesundheit.Mit ihr wird alles eine Quelle des Genusses,hingegen ist ohne sie kein äußeres Gut,
welcher Art es auch sei, genießbar.
Arthur Schopenhauer

(1788-1860)

Wissen sichert überleben

 

Die 5 Biologischen Naturgesetze
Die dritte Revolution der Medizin
Eine Produktion für http://www.5bn.de bzw. http://www.neue-mediz.in

Für das gesamte Video gilt: nichts glauben! Wir verlangen von jedem, dass das komplette System verstanden und überprüft wird.

Inhaltsangabe:

1. Prolog
2. Der Paradigmenwechsel 8:25
3. Socken 18:50
4. Erfahrungsbericht Hodenkrebs 32:00
5. Das 5. Gesetz 47:30
6. Das 1. Gesetz 54:40
7. Beispiel Milchdrüsen 1:13:58
8. Das 2. Gesetz
9. Beispiel Schnupfen
10. Das 3. Gesetz
11. Erfahrungsbericht Knochenkrebs
12. Das 4. Gesetz
13. Die Infektionsbehauptung
14. Die 3 Ebenen in der 2-Phasigkeit
15. Die Nierensammelrohre und ihr Einfluss
16. Erfahrungsbericht Gebärmutterhalskrebs
17. Die Händigkeit
18. Rezidive und Schienen
19. Die Außendarstellung
20. Credits
21. Bonus!

Das Video ist natürlich kostenlos, das 3er DVD-Set kann jedoch auf http://www.5bn.de bestellt werden.

***Die Macher der Dokumentation distanzieren sich weiträumig von jeglicher Form des Rassismus oder dergleichen und von Dr. Hamers Aussagen bezüglich Juden***

…..dies tue ich ebenso……

Der deutsche Dr. House

Kennen sie Dr. House?

Zur Abwechslung mal eine interessante und sehr lehrreiche Serie im TV (RTL)- empfehlenswert für jeden angehenden und praktizierenden Arzt.

Dr. House stellt Diagnosen auf seine ganz spezielle Art und Weise und trifft ins Schwarze. Er sieht nicht nur „den Blinddarm in Zimmer 112“ oder „die Niere auf 127“.

Dr. House und sein Team kommen auf den Plan, wenn die normale Belegschaft mal wieder keinen Rat mehr weiß.

https://bs.to/serie/Dr-House

oder https://www.etwasverpasst.de/dr-house

(…) Diagnose braucht Zeit- und die hat ein Herr Doktor im normalen Praxisalltag nicht.

Für „Zeit“ ……gibt es keine Codierung, keine Belohnung……

für „Ersatzteile“ und Medikamente schon.

Deshalb: eine Zusammenarbeit von Ärzten mit Menschen die quantenphysikalische Meßgeräte (bzw. ihre Intuition oder besser gesagt ihre Verbindung zum Informationsfeld, wie Dr. House, adäquat anwenden können) zur Erstellung von Diagnosen und Behandlung einsetzen, wäre DIE Lösung für alle Patienten. Spitzenärzte in aller Welt haben dies erkannt- Deutschland, wie immer, wieder bissl im Tiefschlaf. Dr. House und sein Talent wird durch Ärzte wie Dr. Schäfer erkannt und gewürdigt- und Ärzten vermittelt,  schon mal ein sehr sehr guter Anfang…….

Dr. Gregory House arbeitet als Chefdiagnostiker im Lehrkrankenhaus Princeton Plainsboro. Er und sein Team von Assistenzärzten kümmern sich allerdings selten um die “normalen”, alltäglichen Fälle im Krankenhaus. Stattdessen werden sie kontaktiert bei rätselhaften Symptomen und bisher nicht diagnostizierten Erkrankungen.

Dr. House, selbst seit einem lange zurückliegenden Unfall hinkend und Vicodin-abhängig, beweist wenig Geschick in zwischenmenschlichen Beziehungen zu seinen Untergebenen und Patienten. Hinter seiner zynischen und herablassenden Art steckt jedoch ein engagierter Arzt und vor allem ein brillianter Diagnostiker.

In jeder Episode widmet sich House mit seinem Team mindestens einem rätselhaften Fall, der meist noch in derselben Folge gelöst wird. Zusätzlich werden in der episodenübergreifenden Handlungen die Beziehungen zwischen den Charakteren und ihre Hintergrundgeschichten thematisiert.

Schlaf dich gesund

…..schlafen wie ein Ägypter!

Inclined Bed

Was fällt auf? Das KOPFteil ist 15 cm höher als das Fußteil, die Liegefläche bildet einen Winkel von ca. 5 Grad. Welch immense Vorteile diese Art zu schlafen für unsere Gesundheit hat, erforschte Andrew K. Fletcher, ein britischer Maschinenbauer.

Ergebnis: die Bett-Neigungs-Therapie

Auf die Idee brachte ihn der Kreislauf des Pflanzensaftes: wie wird der Kreislauf des Saftes bewerkstelligt?

Der Fluß nach unten bewirkt durch den molekularen Widerstand bewirkt den Rückfluss. Der Saft wird nach und nach dicker, da Wasser durch die Blätter verdunstet wird. Je höher oben im Baum sich der Saft befindet, desto dickflüssiger ist er. Den Rest bewirkt die Schwerkraft, die den nährstoffreichen Saft dann an all jene Stellen transportiert, die als Senke fungieren (Äste, Früchte, Stamm, Wurzeln). Der Fluß nach OBEN ist immer dünnflüssiger als der nach UNTEN (laut Fletcher, und seine darauf beruhenden Erfolge des Konzeptes „schräges Schlafen“ sprechen für sich).

Nach weiteren Versuchen mit versch.Neigungswinkeln und Konstruktionen mit gefärbtem Wasser in Schläuchen, die er zum zirkulieren bringen konnte, stellte sich heraus, daß mit der Neigung des Bettes eine positive Veränderung des Blutkreislaufes erzielt werden kann.

Forschungsarbeiten der NASA besagen ebenfalls, daß das flache Liegen ungesund ist.

Mehr dazu findet man im Nexus Magazin: http://www.nexus-magazin.de/artikel/autor/jenny-hawke

Nun aber zu den gesundheitlichen Vorteilen:

der Ernährungsfachmann, Physio- und Traumatherapeut Ken Uzzell stellte fest, dass sich ein psychisches Trauma nach 3 bis 4 Wochen löst und sich weiterhin bessert

Krampfadern: das Blut in den Venen wird in Bewegung versetzt, der Blutdruck in den Venen vermindert und somit die Flüssigkeit aus den Beinen in das Kreislaufsystem zurückzieht

Urin- und Wassereinlagerungen: werden zum Ausscheiden gebracht

Diabetes: die Effektivität der Blutzuckerspiegelsenkung scheint zu steigen

Nervensystem: wird positiv beeinflusst

Schuppenflechte, Schuppenflechtenarthritis besserte sich

Immunsystem scheint sich zu steigern, Stoffwechsel wird angekurbelt, kein Temperaturabfall des Körpers am frühen Morgen, Kreislauf wird angeregt bei gleichzeitiger Verringerung der Herzfrequenz um 10 bis 12 Schläge/Min., Atmungsrate verringert sich um 4 bis 5 Atemzüge/Min.

Migräne kann sich bessern, weniger Hirndruck, geistig regerer Zustand nach dem Erwachen

Erkrankungen die durch Blutwallung im Gehirn bedingt sind: ADHS, Asthma, Augenringe, Glaukome, Alzheimer, Parkinson, Nebenhöhlenverstopfung, plötzlicher Kindstod, Schlafapnoe, Schlaganfälle, Schnarchen, werden positiv beeinflußt

Mehr Infos und Tipps wie das Bett angehoben werden kann, finden wir auf folgenden Seiten, zwar auf englisch, aber die Bilder und Videos sprechen für sich:

http://inclinedbedtherapy.com/

http://www.livepurehealth.net/inclined-bed-therapy/

http://www.frex.com.au/ibt.html

 

 

 

Die Methode ist völlig ohne Risiko, nicht mit hohen Kosten verbunden und rasch in die Tat umzusetzen- also warum nicht einfach mal testen???

PS: die Matratze kann man, falls sie rutscht, mit einer Rutschmatte auf dem Lattenrost fixieren und unterm Laken eine Daunen-, Stepp- oder sonstige Decke hält euch im Bett 😉 an der richtigen Stelle. Satin- oder andere rutschige Bettwäsche tauscht man besser aus.

Viel Spaß dabei und einen erholsamen Schlaf!

 

Amalgam und andere Schweinereien

Schlafprobleme? Leichtes Zittern? Kannst du dir schlecht was merken? Rückenschmerzen, Zahnfleischbluten, lockere Zähne, metallischer Geschmack im Mund, Geschwüre im Mund, Tinnitus, Drehschwindel, …… Depressionen, Schüchternheit, Collitis Ulcerosa, KREBS, Schilddrüsenunter- und Überfunktion, kalte Hände und Füße, ……Blutdruckprobleme, nachts schwitzen, Parestesien,……….? Ect. pp.

Amalgam verursacht Amyotrophe Lateralsklerose (tödlich)

Denkt mal in Richtung Schwermetallvergiftung!!!

Hört mal ganz genau zu!

 

 

„laut WHO sind 60-70% aller chronischen und akuten Krankheiten auf Schwermetallvergiftungen
zurückzuführen.. verblüffend einfache, genaue Testmethode..“ Hanusch S.110

„fast jeder Tumor, den wir untersucht haben.. hat einen höheren Quecksilbergehalt als die Umgebung. Wir verdächtigen, daß Tumoren sehr häufig ein Ausweg des Körpers sind, um Quecksilber zu speichern, um es nicht ins Gehirn kommen zu lassen..

Weitere Infos zum Thema: http://www.mweisser.50g.com/klinghardt.htm

http://www.mweisser.50g.com/klinghardt_proto.pdf

Endlich ein Amalgamverbot in Sicht????

http://www.deguz.de/aktuelles/neues-aus-bruessel/gesundheitsrisiko-amalgam-verbot-in-sicht.html

Bücher:
„Gesund statt chronisch krank“
www.karger.com/Article/Pdf/295162
„Lass Dich.nicht vergiften“
http://www.gu.de/media/media/73/96091487987650/9783833824999_leseprobe.pdf
„Grün.essen“
www.vakverlag.de/vak_pdf/leseprobe/978-3-86731-098-7.pdf
„Amalgam-Risiko für die Menschheit“
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/amalgam-ia.html

Tu deiner Leber mal was Gutes:

http://www.rawexotic.com/leber-detox-shot/

Wozu überhaupt die Leberentgiftung?

Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan. Sie entgiftet und reinigt den Körper 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche. Leider überlastet die moderne Ernährungs- und Lebensweise die Leber immer mehr. Besonders durch das Stadtleben ist die Leberbelastung sehr stark, weil der Körper jeden Tag über Luft, Wasser und Lebensmittel Pestizide, Zusatzstoffe, Schwermetalle und unzählige andere Chemikalien aufnimmt.
Alles, was wir essen und trinken, gelangt samt den Giftstoffen über die Darmschleimhaut in die Pfortader und von dort in die Leber. Auch Gifte, die wir mit der Atmung und über die Haut aufnehmen, werden in die Leber geleitet. Die Hauptaufgabe dieses Organs ist es, alle schädlichen toxischen Stoffe aus dem Blut zu filtern, zu neutralisieren und abzutransportieren.

Die Leber kann auch steuern, ob wir zu- oder abnehmen! Sie ist das bedeutendste Organ für die Fettverdauung, da sie Gallensäuren für die Fettresorption produziert und schließlich darüber entscheidet, ob das Fett zur unmittelbaren Energie- und Wärmeversorgung genutzt wird oder als Reserve im Bindegewebe eingelagert wird.

Die Leber arbeitet ununterbrochen und hat keine Möglichkeit sich auszuruhen. Deswegen ist das Organ bei vielen Menschen überlastet und arbeitet nur noch mühsam und unter Anstrengung. Die Folgen sind Müdigkeit, Rückenschmerzen, hoher Cholesterinspiegel, Völlegefühl, erhöhte Infektanfälligkeit und manchmal auch eine juckende Haut.

Solange die Leber leistungsfähig ist, fühlen wir uns vital und aktiv. Aber wenn der Körper mit Schadstoffen überlastet ist, benötigt die Leber Deine Hilfe. Es sollte daher für Dich zur Routine werden, Deine Leber von Giftstoffen zu reinigen, um Deine Gesundheit zu erhalten.

Und jetzt endlich zum Rezept. Ich muss Dich gleich warnen: Dies ist kein Genussrezept, sondern ein funktionales Rezept. Es schmeckt nicht süß, dafür wirkt es einwandfrei. Wenn Du es wirklich ernst mit Deiner Gesundheit meinst, dann ist das Rezept für Dich.

Zutaten:

  • 1-2 Karotten
  • 2,5 cm langes Stück Kurkumawurzel (alternativ 1/3-1/2 TL getrocknetes Pulver – hier im shop http://saar-pfalz.cellavita-partner.de /)
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer
  • Zubereitung:

    Saft aus den Karotten pressen. Ich benutze dafür den Z-Star. Dieser Entsafter presst langsam und schonend aus und wird mit reiner Muskelkraft angetrieben.
    Die Kurkumawurzel schälen und ebenfalls entsaften. Karottensaft, Kurkuma und Pfeffer gut vermischen, in ein kleines Glas füllen und achtsam trinken.

    Am besten ist es den Shot 20-30 Minuten vor dem Frühstück oder einer anderen Mahlzeit auf nüchternen Magen einzunehmen.