Teil 1: Elektrosmog – was tun?

Strahlung, Schwingung, Frequenz, Information…….. was so alles mein Körpersystem langsam zum Verzweifeln bringt

Felder, Wellen, Strahlung
1. Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz)
Dieses Feld im niederfrequenten Bereich entsteht überall dort, wo Leitungen unter Spannung stehen, egal, ob Strom fließt oder nicht. Das heißt, alle Leitung zu Elektrogeräten haben mindestens bis zum Schalter ein elektrisches Spannungsfeld.
Die Einheit für die elektrischen Spannungsfelder ist V/m (Volt pro Meter).
Erhöhte Werte am Schlafplatz entstehen meist durch Elektrokabel zu Lampen, Radios etc., die direkt um das und unter dem Bett entlang laufen. Probleme machen aber vor allem die Leitungen in den Wänden. Gerade in Altbauten entstehen durch diese hohe
elektrische Spannungsfelder. Gleiches gilt für Gebäude mit Holz- und Schnellbauwänden. (In Betonbauten hat man diesbezüglich häufig Glück: Die Felder werden über die Stahlträger bis in den Boden abgeleitet.)

Weiterhin problematisch sind Betten mit Metallrahmen. Diese verschleppen Felder von den Wänden und dem Fußboden gleichmäßig über das Bett.
Elektrische Spannungsfelder verursachen beim Menschen erhöhte Körperspannungswerte. Diese kann man durch ein einfaches
Gerät messen. Statt 70 mV Körperspannung, dem Ruhepotential der Nerven, hat man dann mehrere Hundert oder auch gar mehrere Tausend mV Körperspannung.

Der Mensch steht im wahrsten Sinne des Wortes „unter Spannung“. Folge sind Unruhe, Konzentrationsstörungen, Nervosität, chronische Müdigkeit, ADHS bei Kindern, Allergien und alle anderen später genannten gesundheitlichen Veränderungen.
Elektrische Wechselfelder lassen sich durch unterschiedliche Maßnahmen wie Netzfreischalter, Elektrosmogfarben und –tapeten, Herumdrehen von Steckern u.a. minimieren. Welche Maßnahme im Einzelfall sinnvoll ist hängt stark von den baulichen Gegebenheiten ab. Die in Ihrem Fall sinnvollen Maßnahmen herauszuarbeiten ist einer der wichtigsten und häufig aufwendigsten
Teile einer Schlafplatzuntersuchung.
2. Magnetische Wechselfelder (Niederfrequenz)
Falls durch Leitungen auch Strom fließt, entsteht zusätzlich zum elektrischen Spannungsfeld ein magnetisches Feld. Die Einheit für dieses Feld ist nT (Nanotesla).
Verursacher von magnetischen Feldern sind meistens Elektrogeräte, welche ständig Strom verbrauchen in der direkten Umgebung des Bettes, z.B. Radiowecker, Heizdecken, Motoren etc. Durch Wegstellen oder Trennen vom Stromnetz sind diese Felder sehr leicht zu minimieren.
Andere Verursacher können sein: Hochspannungsleitungen, Bahnlinien, Trafostationen, Heizungen etc. Deren Felder können
leider nicht vermindert werden durch Abschirmmaßnahmen.

Die magnetischen Felder sind als Verursacher von Krankheiten am besten erforscht. Dies gilt vor allem für Leukämie speziell bei Kindern. Das Risiko für Kinder an Leukämie zu erkranken ist unter dem Einfluß erhöhter magnetischer Felder bis zu dreifach erhöht.
3. Elektromagnetischen Wellen (Hochfrequenz) = Mikro-/Funkwellen
Dieser Bereich umfasst alle kabellosen Übertragungen zwischen einer Sendeanlage und einem Empfänger. Und hier sind wichtig vor allem die gepulsten Strahlungen, wie sie beim Mobilfunk (Handys), aber auch bei kabellosen Telefonen (DECT-Telefone) oder WLAN (kabelloser Internetzugang), Bluetooth, digitales Radio und Fernsehen u.a. benutzt werden.
Im häuslichen Bereich sollten diese Geräte nicht benutzt werden. (Zu DECT-Telefonen und W-LAN genaueres im nächsten Kapitel).
Die Einstrahlung und Intensität von Mobilfunkmasten ist sehr unterschiedlich und hängt stark von Gebäudeart und Standort ab.
Hier wird die Intensität als magnetische Flussdichte in der Einheit µW/m² gemessen.
Gegen hochfrequente elektromagnetische Wellen gibt es verschiedenste Abschirmmaterialien: Elektrosmogfarben, -tapeten, -vliese,
-stoffe, -fensterfolien u.a..
Die Auswirkungen von elektromagnetischen Wellen auf den Körper sind umstritten. Es gibt aber inzwischen zahlreiche Studien, die auf der Zellebene Auswirkungen nachweisen. Dazu gehören Veränderungen der Zellmembran, des Kalziumstoffwechsels, der BlutHirn-Schranke,
des Erbmaterials, der Hirnwellen u.a. Ob diese Veränderungen auf Dauer schädlich für den Körper sind, ist bis zum letzten noch nicht entschieden.  Doch die oben genannten Erkenntnisse müssen dies vermuten lassen. Zudem gibt es inzwischen viele Einzelfälle wo Menschen sehr eindeutig unter dem Einfluss elektromagnetischer Wellen Symptome wie Kopfschmerzen, Herzrasen, Unruhe, Nervosität, Vergesslichkeit, Konzentrationsstörungen, Hauterscheinungen u.a. bekommen. Auch ist deutlich,

dass klare Ursache-Wirkungsstudien für den Bereich höchstwahrscheinlich methodisch fast nicht möglich sind. Daher kommt die
Baubiologie zu dem Schluss aus Vorsorgeerwägungen auch diesen Elektrosmogbereich so zu minimieren, dass die oben genannten
Veränderungen auf Zellebene nicht mehr nachzuweisen sind.
4. Elektrische Gleichfelder = Elektrostatik
Diverse Materialien sind elektrostatisch aufladbar. Sie kennen das, wenn Sie zum Beispiel Ihre Autotür anfassen und einen „Schlag“
bekommen. Dies kann auch entstehen, wenn Sie mit nicht leitfähigen Schuhen über einen Kunststoffteppich laufen. Oder sich einen
Pullover aus einem Kunststoffmaterial über die Haare gezogen haben. Im Bett finden sich Bettwäsche aus Kunstfasern (z.B. Fleece)
oder bei Kindern Kuscheltiere aus Kunstfasern. Durch Reibung an diesen Materialien kann elektrostatische Aufladung entstehen.
Diese Felder können eine Stärke von bis zu 20.000 V erreichen und sollten auf jeden Fall vermieden werden.
5. Magnetische Gleichfelder = Magnetostatik
Magnetisierbare Materialien verändern das Magnetfeld der Erde. Dies kann z.B. im Bettbereich an Federkernmatratzen passieren.
Eine Kompassnadel würde dann die Richtung ändern. Eine andere praktisch vorkommende Quelle von Magnetfeldverzerrungen sind Lautsprecherboxen.
Ein Ziel der baubiologischen Untersuchung ist es eine Bettsituation herzustellen, die der natürlichen weitgehend entspricht. Dazu gehört auch die Lage im naturnahen Erdmagnetfeld. Auch wenn die Bedeutung für den Menschen noch unklar ist, ist relativ klar, dass es auch im Körper „Magnetmoleküle“ gibt, die durch künstliche Magnetfeldveränderungen beeinflusst werden können.
Die Bestimmung der Flussdichteabweichung wird mittels eines 3-dimensionalen Magnetostatiksensors und mit Kompass durchgeführt.
6. Radioaktivität
Baustoffe wie Granit, Ziegelsteine, Lehm, lackierte Kacheln u.a. können in Einzelfällen erhöhte Radioaktivität verursachen. In Süddeutschland und anderen speziellen Gebieten kann Radon Ursache von erhöhter Radioaktivität sein.
7. Radon
Ist ein geruchloses und radioaktiv strahlendes Gas, das durch Zerfallsprozesse im Erdinnern entsteht.  Es ist messtechnisch gut nachzuweisen. 2000 bis 6000 Lungenkrebstote pro Jahr werden auf Radon zurückgeführt. Radon führt in Süddeutschland wesentlich häufiger zu Standortproblemen als in Norddeutschland.

8. Spezielle Elektrosmogverursacher
8.1 Schnurlose DECT-Telefone
 Neuere schnurlose Telefone arbeiten ausnahmslos nach dem DECT-Standard. Bei den meisten dieser Telefone strahlt die Basisstation ununterbrochen (also auch wenn Sie nicht telefonieren) gepulste Mikrowellen ab. Dies sind hochfrequente
elektromagnetische Wellen, welche Tag und Nacht das ganze Haus (also überall da, wo Sie mit dem Telefon telefonieren können) und dann auch Ihren Körper durchdringen.
 Die Strahlungsintensität dieser Telefone wird weit unterschätzt. Sie liegt meistens deutlich höher als einstrahlende Mobilfunksender. Jahrelange Erfahrungen von Heilpraktikern, die auf das Gebiet Störfelder spezialisiert sind, zeigen,
dass diese Strahlung eine sogenannte Therapieresistenz auslösen kann, d.h. dass trotz Sanierung aller anderen Störfelder keine Besserung des Gesundheitszustandes eintritt und viele therapeutische Maßnahmen keinen Erfolg mehr zeigen.
DECT-Telefone sind deshalb unbedingt zu entfernen, da anderenfalls eine Therapieresistenz bestehen bleiben könnte.
 Mikrowellenstrahlung bewirkt u.a. eine Störung der Hormondrüsen (sowohl bei Tieren als auch bei Menschen). Speziell die Hypophyse im Gehirn, welche Steuerungshormone für alle anderen Hormondrüsen produziert, kann beeinträchtigt
werden und dadurch der gesamte Hormonhaushalt negativ beeinflusst werden. Auch produziert die Epiphyse (Zirbeldrüse) weniger von dem für das Immunsystem so wichtigen Melatonin (auch bekannt als das „Schlafhormon“).
Nähere Fakten können einer „Melatonin-Broschüre“ entnommen werden. Bezug über das Institut für Geopathologie und Elektrosmog, Tel. & Fax: 05141/330280 (Schutzgebühr 5 € zzgl. Porto).
Für Kinder ADS, ist die Strahlung noch erheblich belastender als für Erwachsene. Wissenschaftliche Studien (Ecolog-Institut, Hannover) weisen nach, dass Kinder aufgrund ihres geringeren Körpergewichts deutlich mehr Strahlung absorbieren. Sie
liegt, je nach Körpergewicht, um rund 60% höher als bei Erwachsenen. Kinder reagieren oft mit Verhaltensstörungen
(ADS-Syndrom und Hyperaktivität) auf diese Strahlenbelastung.
Wenn Wand- oder Dachflächen gegen von außen einstrahlende Sender abgeschirmt sind (z.B. durch Dämmmaterial aus Aluminium) oder jetzt abgeschirmt werden, sollten im Haus keinesfalls mehr schnurlose Telefone oder andere
Strahlungsquellen hochfrequenter Strahlung (Mikrowellen, kabellose W-LAN-Computerverbindungen, BluetoothTechnik etc) mehr benutzt werden. Die Abschirmungwürde die Strahlen reflektieren und somit die Strahlung im Hause
deutlich erhöhen.
 Es gibt inzwischen sogenannte strahlenreduzierte Telefone. Folgendes ist dabei zu beachten:
o Während der Telefonate ist die Strahlungsbelastung immer noch relativ hoch, selbst wenn diese Telefone in der Regel in der Nähe der Basisstation auf niedrigere Leistungen herunterpegeln oder auf diese fest einstellbar sind. Daher empfehlen wir für längere Telefonate immer noch schnurgebundene Telefone.
o Die Bezeichnungsvielfalt der „strahlenreduzierten“ Telefone ist leider sehr unübersichtlich. Bei vielen Modellen heißt „strahlungsarm“, dass die Dauerstrahlung NUR dann abgeschaltet wird, wenn das Mobilteil in der Basisstation steht. Und dies funktioniert auch nur mit EINEM angemeldeten Mobilteil. (Diese Technik
heißt bei der Firma Siemens Eco Modus!)
o Es gibt aber inzwischen auch strahlenreduzierte Telefone, die nur noch während der Telefonate eine Strahlung aussenden und diese sowohl am Mobilteil als auch an der Basisstation sofort mit Gesprächsende abgestellt wird, unabhängig davon, ob das Mobilteil in der Basis steht oder nicht. Baubiologen empfehlen nur diese Form
der strahlenreduzierten Telefone, aber wie gesagt auch nur für kürzere Telefonate. (Bei Siemens wird dies mit Eco Modus Plus bezeichnet).
o Besonders verwirrend ist die Strategie der Firma Siemens, die die beiden strahlungsarmen Varianten mit Eco Modus und Eco Modus Plus bezeichnet. Nur Telefone mit letzterem sind zu empfehlen.
 Doch noch einmal: Am besten, da auch während der Telefonate ohne hochfrequente Belastung, sind nach wie vor die vollkommen elektrosmogfreien schnurgebundenen Telefone

8.2 W-LAN-Sender
Auch wenn Sie keinen W-LAN-Sender haben, möchten wir Sie kurz darüber informieren. Diese Technik findet zur Zeit sehr starke Verbreitung, doch viele Menschen wissen nicht, dass sie sich noch einen zusätzlichen Sendemast ins Haus holen.
 W-LAN (Wireless Local Area Network) ist eine Technik, die es ermöglicht, kabellos innerhalb eines Bereichs von ca. 10-50 Metern um einen Sender herum (sogenannter Access-Point) ins Internet zu kommen (z.B. von einem Laptop).

Man braucht dafür einerseits den Sender (Access-.Point), der mit der Telefondose verbunden ist, andererseits den Empfänger-Sender am Laptop oder normalen Computer. Hierbei handelt es sich um eine W-LAN-Netzwerkkarte. Bei den
meisten neuen Laptops ist diese serienmäßig dabei.
 Auch hierbei handelt es sich wie bei den oben beschriebenen DECT-Telefonen um gepulste Hochfrequenz-Strahlung. Die Intensität und die Auswirkung bei den normalen Haussendern ist vergleichbar zu den DECT-Telefonen.
Fatal ist, dass viele Laptops mit W-LAN-Karte so konfiguriert sind, dass sie andauernd einen Accesspoint suchen. Sie strahlen also dauerhaft, selbst dann, wenn man gar nicht kabellos ins Internet möchte! Dies kann entweder durch einen
Schalter am Laptop ausgeschaltet werden oder per Konfiguration in der Systemsteuerung. Lassen Sie sich bitte hierbei von einem Fachmann beraten.
 Diese Sender, sowohl Accesspoint als auch W-LAN-Karte sollten zumindest nachts ausgeschaltet sein, dies heißt Stecker raus vom Accesspoint und am Laptop ausschalten so wie oben beschrieben.
8.3 Mikrowellenherde
 Mikrowellenherde erzeugen eine starke Mirowellenstrahlung, mit der Speisen und Getränke erwärmt werden. Zwar haben Mikrowellenherde eine gewisse Abschirmung, aber wie Untersuchungen zeigen haben sie fast alle sogenannte
Leckstrahlungen. Die Gerätehersteller weisen in der Regel auch darauf hin. Sie begründen die angebliche Unschädlichkeit der Strahlung damit, dass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden.
Doch bzgl. der gesetzlichen Grenzwerte gilt dasselbe, was wir eingangs des Kapitels Elektrosmog schon ausgeführt haben.
 Bitte beachten Sie auch, dass die Kohlenstoffverbindungen in der Nahrung „zerschossen“ werden, was die Verwertbarkeit der Nahrung durch den Körper stark beeinträchtigt. Etwas überspitzt könnte man durchaus sagen: Die Nahrung ist nach
der Bestrahlung biologisch „tot“. Deshalb sollte speziell keine Babynahrung im Mikrowellenherd erwärmt werden.
 Nach Anschaltung des Gerätes endet auch sofort die Strahlung. Auch die bestrahlte Nahrung gibt ihrerseits keinerlei Strahlung ab.
 Wird die Benutzung eines Mikrowellenherdes dennoch für unverzichtbar von Ihnen oder Ihrer Familie gehalten, sollten Sie wenigstens die Küche sofort nach anschalten der Mikrowelle verlassen. Speziell Kinder sollten sich nicht während des
Betriebes in der Küche aufhalten.
8.4 Federkernmatratzen
 Untersuchungen zeigen, dass die Produktion der Zirbeldrüse auch direkt von schwachen Magnetfeldern beeinflusst werden kann.
 Das natürliche Magnetfeld der Erde wird durch Federkernmatratzen gravierend verändert. Bei großen Federkernen ist dieser Effekt größer als bei Taschenfederkernen. Die Folgen sind bisher nicht ausreichend erforscht.
 Außerdem breiten sich über die metallenen Federkernspiralen elektrische Wechselfelder über das gesamte Bett aus.
 Aus diesen Gründen empfiehlt die Baubiologie, keine Federkernmatratzen zu benutzen.
9. Allgemeine Empfehlungen zur Elektroinstallation
Vermeidung von Elektrokabeln in der Nähe des Bettes.
 Halten Sie alle Kabel möglichst kurz.
 Führen Sie keinerlei Kabel unter dem Bett entlang. Auch keine Mehrfachsteckdosen unter dem Bett
 Vermeiden Sie jegliche Metallrahmen, metallene Lattenroste etc. An diese koppeln elektrische Felder an und verteilen sie gleichmäßig über das Bett.
 Vermeiden Sie Wasserbetten, Elektromotoren für das Bett und überhaupt alle elektrischen Geräte.
 Benutzen Sie keine elektrischen Heizkissen im Bett.
 Lampen am Bett sollten entweder auch abgeschirmte Kabel haben.
 Oder diese sollten mittels eines Funkfernschalters direkt an der Steckdose aus und an geschaltet werden. Zu Funkfernschaltern beachten Sie bitte den eigenen Abschnitt.

10. Hinweise zur korrekten Steckerrichtung !!!!!!!!

Schon das Herumdrehen eines Eurosteckers in der Steckdose kann zu einer Verminderung der elektrischen Felder führen.
Der Grund hierfür liegt in folgenden Punkten:
 Fast alle Schalter für elektrische Geräte schalten nur ein Kabel der Leitung ab. Ob dies gerade das spannungsführende Kabel (die sogenannte „Phase“) ist oder der Nullleiter hängt davon ab, wie der Stecker in der Steckdose steckt.
 Falls die Phase abgeschaltet wird ist alles OK, das elektrische Feld reicht nur bis zum Schalter.
 Falls der Nullleiter abgeschaltet wird, bleibt das gesamte elektrische Gerät auch hinter dem Schalter unter Spannung und erzeugt ein elektrisches Wechselfeld und kann damit ein Verursacher des Feldes auf dem Bett sein.
 Wir markieren die Stecker und Steckdosen immer so, dass das Kabel markiert ist, welches abgeschaltet wird. Das bedeutet:
Falls Sie diese Geräte in einen anderen Stecker stecken, prüfen Sie mittels eines Phasenprüfers („Elektroschraubenzieher“), wo in der Steckdose die Spannung anliegt. Die Markierung sollte dann auf dieser Seite liegen!
 Die richtige Steckerrichtung können Sie außer mittels Profigeräten auch mit einem sogenannten „kontaktlosen Spannungsprüfer“ sicherstellen. Dieser wird mit dem dicken Ende an das Elektrokabel HINTER dem Schalter gehalten.
Dort darf der Prüfer dann nicht blinken, wodurch angezeigt ist, dass auf dem Kabel keine Spannung mehr vorhanden ist.
Oder Sie prüfen mittels eines normalen Spannungsprüfers auf folgende Weise:
o Sie schalten die Lampe aus, drehen die Leuchte heraus und überprüfen mittels des Spannungsprüfers, ob auf der Fassung bzw. dem Phasenkontakt noch Spannung anliegt. Ist dies der Fall muss der Stecker herumgedreht werden.
11. Funkfernschalter
 Ein Funkfernschalter ist überall da sinnvoll, wo man das manuelle Herausziehen eines Steckers praktikabler gestalten will.
 Der Funkfernschalter wird an der Steckdose eingesetzt. Durch einen mobilen Schalter, den sie überall befestigen können, wo sie ein- und ausschalten möchten, wird das spannungsführende Kabel direkt an der Steckdose geschaltet.
 Der Funkfernschalter sendet nur im sekundenlangen Moment der Schaltung eine Strahlung in sehr geringer Intensität, erzeugt damit keinerlei Elektrosmogbelastung.
Auch ein Funkfernschalter hat den gewünschten Effekt nur, wenn er richtig herum in der Steckdose steckt. Dieses kann auch mittels zweier normaler Spannungsprüfer überprüft werden. Diese dürfen auf beiden Löchern keine Spannung
anzeigen, wenn der Funkfernschalter auf Aus geschaltet ist. (Lampe leuchtet rot). (Sie benötigen zwei Spannungsprüfer, da Sie einen allein nicht in das Loch einführen können wegen einer Art Kindersicherung). Auch hier können Sie natürlich
oben genannten „kontaktlosen Spannungsprüfer“ benutzen.
 Man kann mit einer Fernbedienung bis zu drei Zwischenschalter bedienen.

Quelle:

http://www.die-baubiologen-hamburg.de/downloads/Infomappe-Die_Baubiologen_Hamburg.pdf

https://www.facebook.com/DieBaubiologenHamburg/

http://www.die-baubiologen-hamburg.de

Ich habe mich entschieden den ganzen Artikel hier einzustellen, denn erfahrungsgemäß werden interessante pdf gerne mal gelöscht……. 😉

Am besten abspeichern und ausdrucken und verteilen!!!!

Strahlungsfreie Grüße!

 

 

Advertisements

Natron- wirklich ein Wundermittel?

Hallo liebe Leser,

ich lade euch herzlich ein, am kommenden Mittwoch, ab 20h an unserer Sondersendung zum Thema:

„Natron- ein Wundermittel?“ teilzunehmen.

Uns wohl bekannte Hersteller von Gesundheitsprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln, Redner, Ernährungsberater, Heilpraktiker, …… etc……preisen noch immer in den höchsten Tönen die positiven Auswirkungen von Natron, innerlich genommen, zur Entsäuerung. Alles richtig und mal wieder falsch- wenn man genauer hinschaut und etwas vom Chemieunterricht mitgenommen hat. 😉

Frau Holzmann weist uns auf den Haken an der Sache hin und nennt uns Alternativen:

Frau Birgit Holzmann, HP, Chemikerin und alternative Krebsberaterin Praxis Birgit Holzmann

Zuhören, chatten, mitreden und Fragen stellen. Alles ist möglich.

Wer mitreden will und Ratschläge und Tipps haben möchte, der muß sich nur das kleine Programm „mumble“ runterladen, dann kann er live im Studio mit dabei sein.download mumble software

https://ideenwerkstattdeutschland.wordpress.com/2015/11/10/achtung-heisser-hocker-diese-woche-am-mitwoch-natron-als-wunder-heilmittel/

hha

Es ist, bleibt und wird spannend. Wir freuen uns auf eure Fragen!!!!

LG und gute Gesundheit und einen stets wachen Geist, wünscht euch

das Team von Radio EKWO und

der Heisse Hocker.

Autoimmunerkrankungen

Jo Conrad im Gespräch mit Max Zander über neue Erkenntnisse im Bereich der Autoimmunerkrankungen. Durch die Unterstützung von medialen, hellsichtigen und aurasichtigen Menschen und durch Kommunikation auf geistiger Ebene, konnte ein neues tiefgreifendes Verständnis zu Autoimmunerkrankungen erarbeitet werden.

Dank an Brigitte Doneyer-Perius www.die-quelle-der-gesundheit.de  für den Tipp 🙂

Gesundes Obst und Gemüse

Leider nein 😦

Was tun?

Fungizide und Pestizide entfernen

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fungizide-und-pestizide-entfernen-ia.html

Rezepte für Obst- und Gemüsereiniger

Obst- und Gemüsereiniger 1

  • 20 Tropfen Grapefruitkernextrakt
  • 1 Esslöffel Natron (Natriumhydrogencarbonat)
  • 1 Tasse weißer Essig
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 neue Sprühflasche

Obst- und Gemüsereiniger 2

  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel weißer Essig
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 neue Sprühflasche

Achtung: Wenn Backpulver und Essig miteinander vermischt werden, schäumt es ordentlich. Mischen Sie die Zutaten also vorsichtig und langsam und verwenden Sie dazu ein tiefes Gefäß, damit nichts überschäumt.

Vermischen Sie die Zutaten gründlich und füllen Sie sie in die Sprühflasche. Besprühen Sie die zu reinigenden Früchte und Gemüse mit dem Reiniger, warten Sie 5 bis 10 Minuten lang und spülen Sie die Lebensmittel dann ausgiebig mit Wasser ab.

PS: für Rohkost kann man die Früchte auch noch zusätzlich mit effektiven Mikroorganismen abwaschen. Dies bringt Gewinn für unsere geschundene Darmflora. Zu beziehen hier Effektive Mikroorganismen-Shop

Die probiotischen Bakterienstämme, die man Effektive Mikroorganismen (EM’s) nennt, sind inzwischen weit bekannt. Kaum ein Hersteller gibt jedoch an, welche Stämme genommen wurden. Sicherlich sind auch Hefen und andere Zutaten wichtig, aber bei diesem Problemkreis geht es um die Neuansiedelung verlorengegangener Darmbakterien. Und da kommt es auf jeden notwendigen Stamm an und – in jedem Kubikmillimeter Flüssigkeit sollten 9 Milliarden dieser lebenden Keime vorhanden sein.

PROSTata…ein schlüpfriges Thema

Die eigene Anatomie ist dem männlichen homo sapiens oft doch recht fremd. Unverstanden und unbeachtet, wird das Männchen der Gattung Mensch erst darauf aufmerksam, wenn mal etwas nicht so ganz toll funktioniert, wie er das gerne hätte. Vorsorgen ist besser als zu Pillen greifen 🙂 Deshalb mal eine kurze Einführung in die inneren Werte eines echten Kerls 😉

Die Prostata oder Vorsteherdrüse ist eine akzessorische Geschlechtsdrüse und produziert einen Teil des Spermas. Sie liegt beim Menschen unterhalb der Harnblase und umkleidet den Anfangsteil der Harnröhre bis zum Beckenboden. Sie gleicht beim Mann in Größe und Form einer Kastanie. An die Rückseite der Prostata grenzt der Mastdarm. Die Prostata liegt unter dem Bauchfell.

Durch die Mitte der Prostata verläuft die Harnröhre. Aus diesem Grund kann es bei einer krankhaften Vergrößerung der Prostata zu Problemen beim Wasserlassen kommen. Durch die Prostata verläuft beim Menschen außerdem der paarig angelegte Spritzkanal. Die Prostata ist eine exokrine Drüse mit Ausführungsgängen in die Harnröhre. Sie besteht aus circa 30 bis 50 Einzeldrüsen, genauer tubuloalveolären Drüsen. Diese produzieren ein Sekret, das bei der Ejakulation in die Harnröhre abgegeben wird und sich dort mit den Spermien vermischt. Versorgt wird das ganze Gebilde natürlich von Venen, Arterien und Lymphen. Denke das reicht, wer wissbegierig ist schaut hier weiter: https://de.wikipedia.org/wiki/Prostata

Das gute Teil kann sich nun also Vergrößern (benigne Prostatahyperplasie BHP), Entzünden (Prostatitis) und einen Krebs entwickeln.

Die Symptome dieser drei Erkrankungen sind häufig sehr ähnlich. Diese können sein:

  • Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Wasserlassen
  • vermehrtes Wasserlassen, besonders nachts
  • plötzliches Unvermögen, zu urinieren
  • abgeschwächter Harnstrahl
  • das Gefühl, die Blase nicht vollständig entleert zu haben
  • Schmerzen im Bereich des Beckens und Unterleibs
  • Infektionen der Harnwege
  • Blut im Urin
  • Impotenz

Meines Erachtens wäre es mehr als sinnvoll sich, bei aufkommender Unsicherheit über den Gesundheitszustand, sich mittels Bioenergetik (also mit einem Bioresonanzverfahren, z.B. Delta Scan bzw. Time Waver) einen Überblick über Körper, Geist und Seele zu verschaffen, um rechtzeitig, bestenfalls präventiv, korrigierend eingreifen zu können. Solch ein Diagnoseverfahren ist absolut individuell, der Therapeut nimmt sich Zeit um eine umfassende Anamnese zu erstellen, bevor er zum eigentlichen Test übergeht. Der Test an sich dauert ca. 20 Minuten, ist völlig schmerz-, stress und berührungsfrei. Man kann ihn sogar über die Ferne mittels Stimme oder Blut/Haar usw. durchführen. Die Kosten belaufen sich zwischen 70€ und 100€, einschließlich Therapieplan.

Die Zusammenhänge zwischen Symptom und Krankheit sind sehr komplex und die konventionelle Medizin ist hiermit mittlerweile schlicht überfordert. Es fehlt an Zeit, Geld und schlichtweg Qualifikation bzw.Weiterbildung.

Hilfreich ist es auch einmal herauszufinden, was Tepperwein, Rüdiger Dahlke und Dr. D. Klinghardt zu dem jeweiligen Krankheitsthema zu sagen haben!!!!!

R. Dahlke z.B: http://www.mymedworld.cc/symptomdeutung-online.html?suche=Prostata

Prostataentzündung (Prostatitis)

Symptom

ausgelöst durch Kolibakterien oder Kokken über die Harnwege: Erregungen, die aus dem analen oder urethralen Bereich übergreifen; aggressiver Kampf um die Versorgungsdrüse der Samen, der oft auf andere Geschlechtsorgane wie die Samenblasen übergreift (–> Adnexitis des Mannes); Konflikt zwischen »weiblich« und männlich ausgerichtetem sexuellem Verhalten, zwischen Schwächling (Softie) und Kraftprotz (Macho).

Körperebene

Prostata (Hüter an der Schwelle zur zweiten Lebenshälfte, Spermienversorgung), Geschlechtsorgane (Sexualität, Polarität, Fortpflanzung).

Bearbeitung

Konflikte um die eigene Sexualität bewusst austragen; der Prostata wieder zu ihrer angestammten zweiten Rolle verhelfen als Produzentin von Gleitflüssigkeit für den Geschlechtsverkehr;°die Auseinandersetzung annehmen und sich auf das anstehende Gefecht einlassen: sich lieber geistig-seelisch neuen Erregungen öffnen als die Vorsteherdrüse den Erregern; auf Übergriffe aus dem Abfall- und Abwasserbereich achten; Sauberkeit im übertragenen Sinn und sorgfältige Trennung der verschiedenen Bereiche; sich mehr auf die eigene Sexualität einlassen, d. h. Rollenmuster wie Macho und Softie aufgeben.

Einlösung

sich mutig und offen(siv) den Herausforderungen im Bereich der Vorsteherdrüse stellen: Versorgung der Samen(tierchen) und Bereitung von G(e)leitmittel.

Aufgabe/Thema (nach R.Dahlke)

http://www.mymedworld.cc/krankheit-als-symbol.html

Symbolische Be-Deutung

Daumengroße Drüse, die die Harnröhre umschließt und das Hauptvolumen des Ejakulats (der Samenflüssigkeit) beisteuert; hat die männliche Speerspitze ( Penis) »einzufetten« bzw. ist für ihre Feuchtigkeit und Glitschigkeit verantwortlich; Vertrauen in (männliche) Sexualität, Vitalität, männliche Selbstachtung und Lebenslust; Hüter an der Schwelle zur zweiten Lebenshälfte.

Die Prostata sorgt mit dem Prostatasekret für das richtige Milieu und die Ernährung der Spermien auf ihrem Weg zur Eizelle; lässt den sinnlich kompetenten Mann ebenso feucht werden, wie es die Scheide bei der nicht frigiden Frau wird (was bei der westlichen männlichen Art von Schnellschuss-Erotik aber fast in Vergessenheit geraten ist, anders ausgedrückt: fast alle Männer bleiben inzwischen trocken und sind somit im eigentlichen Sinn frigide); würden Männer im ursprünglichen, natürlichen Sinn ihren Beitrag (via Prostata) zum glitschigen Gelingen des Geschlechtsverkehrs beitragen, gäbe es keine frigiden Frauen.

Urprinzipieller Bezug

Mond/Mars/Saturn-Mars

Literaturhinweis

Lit.: L 283-286, A, Dahlke: „Die Leichtigkeit des Schwebens“ (Kap. Sexualität).

Soweit – so gut. Oder eben nicht?

Auf jeden Fall ist jeder Mensch einzigartig und ein absolutes Unikat. Wie gesagt, testen was fehlt und was der Körper braucht, um sich selbst wieder in Balance zu bringen, um gesund und heil zu werden, das wäre der richtige Denkansatz. Eben den eigenen Archäus wach kitzeln und stark machen. 😉

Was nie schaden kann:

Zusätzlich zur vollwertigen Ernährung 😉 das

Spurenelement ZINK ( in seiner besten Form https://www.fairvital.com/de/anwendungsgebiete/beauty/zinkpicolinat-2-plus-2)  zuführen,

die Beeren der Sägepalme und 

Lycopen Gutscheincode: 800356 spart 10€ ein Wirkstoff, der hauptsächlich in Tomaten vorkommt.

ALLES Gute für die Prostata in einem Mittel vereint bei FAIRVITAL.

https://www.fairvital.com/

Warum Pillen? Um die Speicher rasch aufzufüllen.

Prostataset und 800356 Gutscheincode spart euch 10€ und gewährt mir einen kleinen Energieausgleich

❤ DANKE ❤

Was jetzt am besten hilft? Austesten!!!

Wie? Bioresonanz, Armlängentest, Tensor, Pendel,……jeder nach seiner Art. Weitere Auskunft sehr gerne bei mir.

Ergänzung:

Maria Treben hat auch ein paar hilfreiche Tipps parat:

Das kleinblütige Weidenröschen- davon Tee zubereiten und trinken: 1 gehäufter Teelöffel Kräuter auf 1/4 Liter Wasser, nur brühen, kurz ziehen lassen; 2 Tassen täglich morgens nüchtern und abends eine halbe Stunde vor demAbendessen. Quelle: Maria Treben, Gesundheit aus der Apotheke Gottes, Ennsthaler

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/weidenroeschen.htm

Kleines Weidenröschen

Die Hauptwirkung des Weidenröschens ist sein günstiger Einfluss auf die Prostata.

Laut Maria Treben kann man das Weidenröschen gegen Prostata-Vergrösserung und Prostata-Entzündung verwenden.

Sogar gegen Prostatakrebs soll es helfen, worauf man sich natürlich nicht verlassen sollte. Bei so schweren Erkrankungen sollte man auf den Rat des Arztes hören.

Harnorgane

Auch gegen Beschwerden der Harnorgane soll das Weidenröschen helfen.

So kann man es gegen Blasenentzündung versuchen.

Die jungen Blätter des Weidenröschens kann man auch als Salat oder Gemüse verwenden.

Sammeltipps

Man sammelt das blühende Kraut ohne Wurzel. (Juli bis September)

Dazu schneidet man das Kraut dicht über dem Boden ab.

Man kann es zu Sträussen bündeln und an einem luftigen Ort trocknen lassen.

Update: 23.10.15

Zeolith und Zirbeldrüse

Im Folgenden eine pdf-Sammlung der Selbsthilfegruppe zum Thema Zeolith

!!!!!! Alle Infos !!!!!

Prof. Dr. Pavelic zu Zeolith

Prof. Dr. Hecht

❤  Anleitung_zur_Zeolith-Einnahme

❤  Grundeigenschaften_und_Wirkungen_des_Zeolith

Was_Zeolith_mit_Tierfutter_zu_tun_hat

Weitere_Infos_zur_Wirkungsweise_von_Zeolith

Fallbeispiele_Harrisburg_Tschernobyl_Fukushima

  • Alles was man wissen muss: Anwendung, Dosierung, Tipps

*

Zeolith wird oftmals falsch dargestellt und verteufelt- wenn man weiß, wozu es fähig ist, wundert es einem da noch?

Die Fragen aller Fragen:

Cui bono???????

Aktivierung der Zirbeldrüse: Bentonit und Zeolith

http://www.matrixblogger.de/?p=6701

Die Aktivierung der Zirbeldrüse’ ist eine meiner Forschungsreihen, mit mir als Versuchskaninchen, die sich mit der Entkalkung der Zirbeldrüse beschäftigt und in der ich von den Ergebnissen meines Fortschritts berichte.

(…)

Beides sind so genannte Vulkanmineralien, besitzen sehr ähnliche Eigenschaften und entkalken mitunter schrittweise die Zirbeldrüse. Das Gute an diesen beiden Mitteln ist, dass sie nicht überdosiert werden können. Zwar ist es nicht sonderlich hilfreich, wenn man sich damit überdosiert, aber passieren sollte dabei eigentlich nichts. Das sieht mit Borax schon ganz anders aus – das Hilfsmittel, das ich bereits in Teil 15 vorgestellt habe. Hierbei ist eine Überdosierung lebensgefährdend.

Neben der Eigenschaft, die Zirbeldrüse bei der Entkalkung zu unterstützen, hilft beispielsweise Bentonit dem Darm sehr gut. Es glättet die Schleimhaut und legt einen schützenden Film innerhalb des Traktes. Zeolith hingegen wirkt stark entgiftend und wirft den ganzen Unrat, den man mit der Zeit gesammelt hat, aus dem Körper bzw. leitet ihn aus. Somit sind beide Mittel ein hervorragendes Team und ist durchaus empfehlenswert, beide gleichzeitig anzuwenden. Außerdem stellen beide Mittel in Kombination eine gute Alternative zu Borax dar. Natürlich wirkt Borax schneller, aber birgt auch einige unberechenbare Faktoren in sich, beispielsweise die Gefahr mit der richtigen Dosierung oder der Wahl des richtigen Borax‘. Hierbei kann man sich auch leicht einmal verplanen.

Wer sich mutigerweise für Borax entscheiden hat, kann das Duo Bentonit und Zeolith beiseite lassen. Für die Unsicheren jedoch sollte sich nicht für Borax entschieden werden. Die beiden Hilfsmittel sind sehr basisch und helfen ebenso, den Körper zu entsäuern. Außerdem sind sie auch anwendbar als für Voll- und Fußbäder, zur Hautpflege und für Gesichtsmasken – wenn man denn möchte. Im Weiteren sorgen sie für diverse andere Faktoren, wie besserer Ionenaustausch, leitet Schadstoffe aus wie Schwermetalle und Radionuklide, beseitigt Rückstände aus Nahrungsmitteln und Medikamenten, lösen und neutralisieren Viren, Bakterien, Pilze, Fäulnis- und Gärungsgifte. Helfen darüber hinaus einem gestörten Darm bis hin zur Regeneration, führen gleichzeitig neue Mineralien zu und entlasten Leber und Nieren. Im Weiteren wird das Bindegewebe tatkräftig unterstützt, erzeugen weitgehend ein besseres Darmmilieu, stärken das Immunsystem, liefern dem Körper Möglichkeiten, Antioxidantien zu erzeugen, um freie Radikale besser einzufangen (krebsverhindernd), sind aber auch ebenso gut für Mensch und Tier, für Fastende, für Sportler und unterstützen bei der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, lassen Stress leichter bewältigen und aktivieren die körpereigenen Selbstheilungskräfte.(…)

Soweit, so gut.

Eine sehr gute Bezugsquelle für Zeolith, ist nach meiner Erfahrung die Folgende:

Naturwaren Cellavita

Am besten bestellt ihr direkt bei mir telefonisch oder per Mail: 015231977729  weibel.ada61@googlemail.com

Das AdA-Prinzip, Beratung und Verkauf

Beim Kauf dieser Produkte unterstützt ihr mich und zusätzlich weitere Menschen die sich zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen.

Danke ❤

Blut- ein intelligenter Saft

Was lehrt uns das Weltgeschehen der letzten Jahre?

Oft ist nicht DAS drin, was drauf steht. Das gilt für Salami, für „Bio“, für Staatsmänner, Oberhäupter, Päpste, Kirchen, Unfälle, Anschläge, Kriege, Opfer, Ärzte,…..die Liste ist endlos und zieht sich durch alle unsere Lebensbereiche. Richtig? Wurde auch dein guter Glaube in der letzten Zeit erschüttert?

GUT SO!!!!!

Denn bewusste, achtsame, denkende Schöpfer, wie unser aller Schöpfer uns einst erdacht hat, hinterfragen, haken nach und gehen nicht Betrügern á la Mainstreammedien auf den Leim.

Sie erkennen, daß es unabdingbar ist sein Leben in die eigene Hand zu nehmen, Verantwortung für alles zu Übernehmen und somit die alten Rollen von Opfer und Täter endlich hinter sich zu lassen. 

Willst du die Welt verändern- dann fang mit dem im Spiegel an. Sei Vorbild. Das trällerte schon Michael Jackson.

Also: hier ein weiterer Blick hinter die Kulissen von Macht und Gier…..kann schon wieder dein Weltbild erschüttern 🙂

Böses Blut

Kehrtwende in der Intensivmedizin

Seit mehr als 40 Jahren sind Bluttransfusionen in der Notfallmedizin nicht mehr wegzudenken. Der Verlust von größeren Mengen Blut ist nur durch eine Bluttransfusion zu kompensieren. Doch fremdes Blut kann gefährlich sein, das haben Auswertungen von Studien ergeben.
Blut ist Lebenssaft. Wer über anderthalb Liter Blut verliert, stirbt. Bei Unfällen und Operationen, bei denen die großen blutführenden Gefäße verletzt werden, ist die Gabe von Spenderblut der Standard in allen Krankenhäusern. 2013 wurden rund 5,5 Millionen Bluttransfusionen durchgeführt.
Fremdes Blut kann tödlich sein

Manchmal wurden Blutkonserven sogar zum „Aufpäppeln“ nach einer Hüft-OP gegeben. Doch das hat sich im letzten Jahr radikal gewandelt, ohne dass es die Öffentlichkeit mitbekommen hat. Denn fremdes Blut ist problematischer als man bisher dachte: Es kann sogar tödlich sein.

Todesrate mit Blutkonserve um 29 Prozent höher
Immunsystem erkennt fremdes Blut und greift an…..
weiter hier http://www.3sat.de/page/?source=%2Fard%2Fsendung%2F183316%2Findex.html

Thema: Organspende oder OrganHANDEL?????????

*
*
Werner Hanne im Interview- es lohnt sich zuzuhören!!! Auch wenn es zu Beginn etwas techn. Problemchen gab 🙂
*
http://www.organwahn.de/
*

Heilmittel HANF

Ohne Nebenwirkungen- auf alle Fälle einen Versuch wert!!!

Entgegen der landläufigen Meinung, dass das Rauchen von Cannabis hilfreich bei der Behandlung von Krankheiten im Körper ist, stellte sich dies als Fehlinformation heraus, da das therapeutische Niveau nicht durch das Rauchen erreicht werden kann. Hingegen das Extrahieren von Öl aus Hanf oder das Essen der entsprechenden wichtigen Teile der Pflanze ist der beste Weg, um die notwendigen Heil-Essenzen daraus zu erhalten. 

Nach erfolgreicher Selbstheilung mit Cannabis-Öl wurde Rick Simpson über Nacht bekannt. Auch der US-amerikanische Biochemiker Dennis Hill, dessen Spezialgebiet die Krebsforschung war und ist, heilte sich mit Cannabis-Öl von seiner eigenen Krebserkrankung (aggressiver, metastasierender Prostata-Krebs, Stufe 4). Angeregt durch einen Tipp, begann er nach Erhalt seiner Diagnose, die von Rick Simpson aufgestellten Behauptungen zu recherchieren – und stieß auf eine Fülle von wissenschaftlichem Material, das ihn davon überzeugte:

„Cannabis-Öl tötet Krebszellen ab, unabhängig von der Art, Beschaffenheit, Aggressivität und Lage des Krebses.“

Bitte lest bei der Quelle weiter: http://www.horizonworld.de/hanf-heilt-nicht-durchs-rauchen-sondern-auf-eine-andere-weise/